DeutschFrançais
Kontakt
Links
Aktuell
Suche

Tätige Lebenspraxis

Beispielhaft die Rudolf-Steiner-Schulen, die heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Einrichtungen, die Demeter-Produkte, der biologisch-dynamische Landbau, die Kliniken und die Arzneimittel, die Kosmetikprodukte.



Menschen begegnen

Die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz ist öffentlich und als gemeinnützig anerkannt. Sie hat zurzeit rund 4100 Mitglieder. Die meisten Mitglieder schliessen sich einem der über 50 Zweige auf örtlichem oder sachlichem Feld an. Sie können sich auch frei zu selbständigen Arbeitsgruppen oder neuen Zweigen zusammenschliessen.



Erkenne dich selbst

«Mensch, erkenne dich selbst...» – Die heutigen Arbeits- und Lebenszusammenhänge fordern vom Menschen Sozialkompetenz. Und immer mehr Menschen werden durch den generellen Werteverlust verunsichert. In der Verunsicherung kann sich eine Ahnung eines geistigen Ursprungs melden.


*Eine Italienische und eine Französische Version sind in Vorbereitung.



 print-version
Rudolf Steiner (1861-1925)


Rudolf Steiner, zunächst als Goetheforscher, Philosoph, Schriftsteller und Literaturkritiker in Fachkreisen geschätzt, später als Begründer der Anthroposophie, Schulgründer, Künstler und Sozialreformer weltweit bekannt geworden, hat zumeist quer zu den Denkgewohnheiten seiner Zeit immer wieder Bestehendes auf den Kopf und Zukünftiges auf die Beine gestellt. Sein Lebensgang ist erfüllt von innerer Dynamik und zeigt eine beispielslose Schaffenskraft. Mit äusserster Intensität arbeitete er im Zeitalter des Materialismus für ein neue Weltanschauung, in der der Zusammenhang von Mensch und Kosmos wieder in den Mittelpunkt des Bewusstseins gerückt wird.

In der Weihnachtszeit 1923/24 bildet Rudolf Steiner die Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft neu, nachdem er vorher in vielen Ländern anthroposophische Landesgesellschaften mitbegründet hatte, darunter auch die Anthroposophische Gesellschaft in der Schweiz. Als Kerngebilde fügt Rudolf Steiner der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft die «Freie Hochschule für Geisteswissenschaft» ein.

 


Der Impuls der Weihnachtstagung - Ein Weg bis 2023




Der_Impuls_der_Weihnachtstagung_A5.pdf

Bücher zu den Jahrestagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz 2014 bis 2023



Der Vorstand der Schweizer Landesgesellschaft begann im Februar 2014 eine Veranstaltungsfolge im Goetheanum, die bis 2023 mit internationaler Beteiligung weitergeführt wird und sich mit zentralen Themen und Motiven der Weihnachtstagung beschäftigt. Die anschliessend entstehenden Bände dokumentieren die Vorträge der Tagungen.

 

"Die Sozialgestalt der Weihnachtstagung"

Der Band dokumentiert die Vorträge der Tagung 2014.

Herausgeber: Peter Selg / Marc Desaules

204 Seiten, 5 Abb., Broschur

ISBN 978-3-905919-61-5, Ita Wegman

CHF 25.-


"Der Grundstein und die Grundsteinmeditation"

Der Band umfasst die schriftliche Ausarbeitung der Vorträge und Demonstrationen der Tagung 2015.

Herausgeber: Peter Selg / Marc Desaules

198 Seiten, 4 Abb., Broschur

ISBN 978-3-905919-70-7

CH 25.-

 

 


Buch „Der Mensch und die Bienen“


Peter Selg / Johannes Wirz

Verlag des Ita Wegman Instituts

 

„Für die Bienenzucht muss eigentlich jeder Mensch das allergrösste Interesse haben, weil von der Bienenzucht wirklich mehr, als man denkt, im menschlichen Leben abhängt“.

Rudolf Steiner, 1923

 

Das Buch zur gleichnamigen Herbsttagung der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz, die am 25. und 26. Oktober 2014 im Rüttihubelbad stattfiand, ist nun erschienen. Die gehaltenen Referate sind teilweise zu Aufsätzen erweitert und modifiziert worden.

 

143 Seiten, Broschur

ISBN 978-3-905919-66-0

CHF 22.-

 

 




Diese Seiten sind Teil des Informationsportals www.anthromedia.net.