News

News

AGiD

Vom 21. bis 23. Juni 2019 fand die diesjährige MGV der AGiD in der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin zum Thema Werkstatt Soziale Dreigliederung statt

 … 

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

Agorá - Spezialausgabe zum Thema Pädagogik und Erziehungskunst

Monatszeitschrift mit Agenda für Anthroposophie in der Schweiz. Erscheint am 20. des Vormonats

Von: Iris Astrid Kern

Inhalt der aktuellen Ausgabe:

Erziehungskunst: Wie vorhaltig ist Erziehung?

Mathias Maurer Seite 2

Erfahrungen: Aus der Arbeit freier Pädagogen

• Jubiläum 40 Jahre FPA – Daniel Wirz
• die FPV im Kanton Bern – Thomas Marti
Seiten 3 und 14

Anthroposophie: Wovon lebt die Rudolf Steinerpädagogik

eigentlich?

Iris-Astrid Kern Seite 16

Übersicht:

• Lehreraus- und -Fortbildung S. 7
• ein- und weiterführender Lesestoff S. 15

***

Agorá mit Agenda für Anthroposophie in der Schweiz
34. Jahrgang Nr. 384 März 2014
Stand der Daten: 7. Februar 2014
Erscheint monatlich (11x pro Jahr)
Jahresabonnement CHF 47.–
Ausland EUR 47.–
Probeabonnement 4 Nummern CHF 17.–
Einzelheft (in Briefmarken) CHF 5.–
__________________________

Kontakt:

Agorá

Herausgeber Iris-Astrid Kern, lic.phil Weinbergstrasse 2 CH-8537 Nussbaumen
Tel 052 747 11 11 Fax 052 747 11 71
E-Mail: post@agora-agenda.ch http://www.agora-agenda.ch

Zurück