News

News

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Aktuelles aus der Ita Wegmann Klinik

Familienmedizin wird es ab 2011 nur noch ambulant geben

Von: Verena Jäschke

Wandel

Der Verwaltungsrat der Ita Wegman Klinik AG hat die strategische Ausrichtung für die nächsten Jahre beschlossen. Die Ita Wegman Klinik fokussiert ihr stationäres Angebot auf Innere Medizin und Psychiatrie/Psychosomatik. Die Familienmedizin wird es ab 2011 nur noch ambulant geben. Die Ita Wegman Klinik prüft Kooperationen mit anderen Spitälern. In Basel soll auf 2011 eine Grundversorgerpraxis entstehen. Die Ita Wegman Klinik will ein Grundversorger für die Region sein. Das Schweizer Gesundheitssystem befindet sich in einem grundlegenden Wandel. Die auf 2012 angestrebte Einführung der DRG, der so genannten Fallpauschalen, zieht viele Veränderungen nach sich. Die Ita Wegman Klinik ist darauf angewiesen, ihren stationären Sektor auf wenige Angebote zu fokussieren. Das Angebot der Familienstation wird auf Ende 2010 aufgegeben. Das Mutter-Kind-Angebot soll baldmöglichst im Rahmen der Psychiatrie angesiedelt werden – unter der Bedingung, dass die Klinik sich räumlich erweitern kann. Die Pädiatrie wird ambulant weitergeführt und ausgebaut. Das Wochenbett wird kein Angebot der Klinik mehr sein. Die Geburtshilfe ist bereits seit 1½ Jahren in ein selbständiges Geburtshaus ausgelagert worden. Wenn das „Geburtshaus an der Ita Wegman Klinik“ 2012 auf die Spitalliste kommt und ein eigenes Wochenbett anbieten will, wird die Ita Wegman Klinik das unterstützen. ___________________________

Kontakt:

Verena Jäschke
dipl. PR-Beraterin

Beauftragte für Kommunikation
Redaktion Quinte

Ita Wegman Klinik AG
Pfeffingerweg 1
4144 Arlesheim

Tel. 061 705 72 14
verena.jaeschke@wegmanklinik.ch
www.wegmanklinik.ch
www.quinte.ch

Zurück