News

News

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Alte und neue Wege zum Geist

Die Drei

Aus dem Inhalt

Heft 12, 2017

Schwerpunkt: Alte und neue Wege zum Geist

»Wie seinerzeit das eine göttliche Licht durch die Werke des Dionysius die vielen Imaginationen des kirchlichen Lebens inspirierte und zur Blütezeit von St. Denis und Chartres durch die farbigen Fenster in die Kathedralen hereinleuchtete, so strahlt es jetzt durch die grandiose Erneuerung der areopagitischen Hierarchienlehre durch Rudolf Steiner, wann immer dieser von den Hierarchien, den Göttern und von der Ausbildung der Denkkraft spricht.«

- Michiel ter Horst -

*

Editorial:

Zu diesem Heft

Während die politischen Entwicklungen unserer Zeit zunehmend von Unvorhersehbarkeit geprägt sind, scheint der technische Fortschritt unaufhaltsam seinen Gang zu gehen – hin zu künstlich erzeugten Welten, die das menschliche... [mehr]

Seite: 2

*

Zeitgeschehen:

Welten-Wechsel

Ein Samstag in Stuttgart

Ein freier Samstag in Stuttgart und die Möglichkeit, bei der ›VR Expo‹ in virtuellen Welten herumspazieren zu können – ein Fingerzeig, sich doch einmal mit einem verhältnismäßig unvertrauten Ambiente auseinanderzusetzen?... [mehr]

Zurück