News

News

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur

Frühjahrsnachrichten Sterbekultur

Von: Franz Ackermann
Liebe Mitglieder und Freunde der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur
Sie erhalten mit den angehängten Dokumenten:
  • Frühjahrsnummer unserer Nachrichten mit einer österlichen Betrachtung zum Spruch Rudolf Steiners:
    Ich schaue in die Finsternis

  • Regionaltreffen St. Gallen. Palliative Care und Sterbebegleitung. Aus der Arbeit in der Region St.Gallen
    Samstag, 27. August 2016,   9.00h  - 17.00h     GANZER TAG! 

  • Die Einladung zur Tagung  Kultus und Musik an der Schwelle des Todes am 11./12. November in Zürich

  • Veranstaltungskalender 2016 

  • Flyer Branche "autour du mourir" in französischer Sprache

Nachfolgend weisen wir auf Anlässe in nächster Zeit hin: 1. Regionaltreffen in Lausanne, Bois Genoud, La Communauté des Chrétiens, 1023 Crissier VD   in französischer Sprache

Samstag Nachmittag, 28. Mai, 13.30  - 17.30 Uhr
Un chemin de transformation, la mort comme passage ver la Vie
Anhand von Texten R. Steiners, G. Reisch und Bildern von Ferdinand Hodler und Gerhard Reisch
Programm auf http://www.sterbekultur.ch/regionaltreffen.htm

Regionaltreffen in Zürich                      am Samstag Nachmittag 11. Juni  13.30 - 18.00Uhr Musik in der Begleitung Sterbender und in der Palliativ Medizin
Erfahrungsbericht und Austausch mit den Teilnehmenden. Praktische Übungen.                                             Leitung: Laura Piffaretti, Musiktherapeutin in eigener Praxis in Luzern und auf der Palliativ Station des UniversitätsSpital Zürich, Dozentin an der Orpheus Schule für Musiktherapie in Lenzburg Regula Utzinger, Dipl. Kunsttherapeutin (ED) Fachrichtung Musiktherapie, Musikerin SMPV. Klinik Arlesheim, Hospiz im Park Arlesheim, Privater Musikunterricht.
Alle Dokumente  können auch auf der Webseite www.sterbekultur.ch heruntergeladen werden. Mit herzlichen Grüssen
Franz Ackermann

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Unser Bankkonto
Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur, Zürichbergstrasse 27, 8032 Zürich Freie Gemeinschaftsbank, CH-4001 Basel,
IBAN: CH50 0839 2000 1507 0430 5

Zurück