News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Aus dem Leben am Goetheanum

Goetheanum-Leitung: Prozess des Zusprechens abgeschlossen

Von: Ueli Hurter und Seija Zimmermann

Von 10. bis 12. Dezember vereinbarte die Goetheanum-Leitung neu die Verteilung der Verwaltungsaufgaben für das Haus Goetheanum.


Um die Zusprechungen vollziehen zu können, war es nötig, das vollständige Bild der Bereiche, Abteilungen und Stabsstellen, wie sie am Goetheanum eingerichtet sind, gemeinsam zu durchleuchten. Dabei wurde auch mit den Mitarbeitenden, die diese Bereiche derzeit leiten, Rücksprache gehalten. Die einzelnen Bereiche am Goetheanum wurden folgenden Mitgliedern der Goetheanum-Leitung zugesprochen:
  • Bühne, Empfang und Veranstaltungen, Mitarbeitersekretariat und Datenschutz: Seija Zimmermann
  • Bauadministration, Personalwesen, EDV, Vorstandssekretariat und  Sicherheitsbereich: Paul Mackay
  • Dokumentation: Bodo von Plato
  • Finanzen: Justus Wittich
  • Kommunikation: Bodo von Plato und Justus Wittich (als Herausgebervertreter zeichnet künftig Justus Wittich verantwortlich).
Für die Ausstellungen im Hause wurde eine Projektgruppe gebildet, die in der Goetheanum-Leitung durch Christiane Haid vertreten ist. Die Zusprechung ermöglicht jedem dieser Initiativträger, im Namen und aus dem Vertrauen des ganzen Kreises seine Verantwortung und Tätigkeit wahrzunehmen. Die Goetheanum-Leitung bildet den inspirierenden und schützenden Raum für jeden in seinem individuellen Aufgabengebiet verantwortlich Tätigen. Dies gilt auch für die Sektionsleitenden in ihrer Aufgabe, die jeweiligen Lebensfelder in einem fruchtbaren Zusammenhang mit dem Goetheanum zu halten. Der Prozess zur Bildung dieser neuen Form der Zusammenarbeit der Sektionsleitenden und des Vorstands in der Goetheanum-Leitung hat seinen Ausgangspunkt genommen in dem Beratungsprozess, den dieses Gremium mit Friedrich Glasl von Herbst 2011 bis Frühjahr 2012 durchlaufen hat. Bei der Sommerklausur 2012 war diese Form so weit entwickelt, dass der Name "Goetheanum-Leitung" dafür bestätigt werden konnte. Im Herbst gab sich dieses Gremium dann eine Geschäftsordnung. Darin ist als Präambel der Wille formuliert, für die umfassenden Aspekte des Goetheanum vor Ort und weltweit gemeinsam einzustehen. Die Arbeitsweise insbesondere für die Führung und Verwaltung des Hauses besteht in der Zusprechung der Verantwortungsbereiche an Personen aus dem Gesamtkreis der Goetheanum-Leitung für einen jeweils zu bestimmenden Zeitraum.

Zurück