News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Aus dem Leben am Goetheanum

Goetheanum-Leitung: Prozess des Zusprechens abgeschlossen

Von: Ueli Hurter und Seija Zimmermann

Von 10. bis 12. Dezember vereinbarte die Goetheanum-Leitung neu die Verteilung der Verwaltungsaufgaben für das Haus Goetheanum.


Um die Zusprechungen vollziehen zu können, war es nötig, das vollständige Bild der Bereiche, Abteilungen und Stabsstellen, wie sie am Goetheanum eingerichtet sind, gemeinsam zu durchleuchten. Dabei wurde auch mit den Mitarbeitenden, die diese Bereiche derzeit leiten, Rücksprache gehalten. Die einzelnen Bereiche am Goetheanum wurden folgenden Mitgliedern der Goetheanum-Leitung zugesprochen:
  • Bühne, Empfang und Veranstaltungen, Mitarbeitersekretariat und Datenschutz: Seija Zimmermann
  • Bauadministration, Personalwesen, EDV, Vorstandssekretariat und  Sicherheitsbereich: Paul Mackay
  • Dokumentation: Bodo von Plato
  • Finanzen: Justus Wittich
  • Kommunikation: Bodo von Plato und Justus Wittich (als Herausgebervertreter zeichnet künftig Justus Wittich verantwortlich).
Für die Ausstellungen im Hause wurde eine Projektgruppe gebildet, die in der Goetheanum-Leitung durch Christiane Haid vertreten ist. Die Zusprechung ermöglicht jedem dieser Initiativträger, im Namen und aus dem Vertrauen des ganzen Kreises seine Verantwortung und Tätigkeit wahrzunehmen. Die Goetheanum-Leitung bildet den inspirierenden und schützenden Raum für jeden in seinem individuellen Aufgabengebiet verantwortlich Tätigen. Dies gilt auch für die Sektionsleitenden in ihrer Aufgabe, die jeweiligen Lebensfelder in einem fruchtbaren Zusammenhang mit dem Goetheanum zu halten. Der Prozess zur Bildung dieser neuen Form der Zusammenarbeit der Sektionsleitenden und des Vorstands in der Goetheanum-Leitung hat seinen Ausgangspunkt genommen in dem Beratungsprozess, den dieses Gremium mit Friedrich Glasl von Herbst 2011 bis Frühjahr 2012 durchlaufen hat. Bei der Sommerklausur 2012 war diese Form so weit entwickelt, dass der Name "Goetheanum-Leitung" dafür bestätigt werden konnte. Im Herbst gab sich dieses Gremium dann eine Geschäftsordnung. Darin ist als Präambel der Wille formuliert, für die umfassenden Aspekte des Goetheanum vor Ort und weltweit gemeinsam einzustehen. Die Arbeitsweise insbesondere für die Führung und Verwaltung des Hauses besteht in der Zusprechung der Verantwortungsbereiche an Personen aus dem Gesamtkreis der Goetheanum-Leitung für einen jeweils zu bestimmenden Zeitraum.

Zurück