News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Bausanierung am Goetheanum

In Kürze werden die Bauarbeiten an der Bühne des Goetheanum abgeschlossen sein.

Von: Goetheanum Bühne

Bald ist es so weit!!!

*** Am 26. September 2014, 15-16 Uhr findet im Grossen Saal ein Festakt zur  Neueröffnung der Goetheanum-Bühne statt. Tagebuch im Juli zur Bausanierung Juli 25.07. Schutzvorhang wird fertig gestellt
18.07. Das Gerüst auf der Bühne ist demontiert. Die Kabelketten für die Oberlichter sind montiert
16.07. Portaltürme und Brücke sind montiert. Elektroinstallationen werden laufend erstellt. Die Lagerböden in der Untermaschinerie werden gelegt ***

Aufführung

| Programm der Goetheanum-Bühne
| Programm Puppentheater Felicia Freitag, 26. September 2014
20:00 Uhr
Première: Licht und Lüge
Bilder aus Peer Gynt von Henrik Ibsen. Orchester Camerata Da Vinci; musikalische Leitung, Giovanni Barbato; Eurythmieaufführung der Goetheanum Eurythmie-Bühne; Margrethe Solstad, künstlerische Leitung. Weitere Aufführung am
8. Oktober 2014 ___________________________________

Kontakt:

Goetheanum
Rüttiweg 45
CH-4143 Dornach
Tel. +41 61 706 42 42
Fax +41 61 706 43 14
sekretariat@goetheanum.org Kommunikation und ÖffentlichkeitWolfgang HeldTel. +41 61 706 42 61wolfgang.held@goetheanum.org

Zurück