News

News

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

BEWUSSTSEINSFORSCHUNG UND MEDITATION

Von der Erfahrung konzentrierter Denktätigkeit über das wiederholte Festhalten äusserer oder innerer Gegenstände im Bewusstsein bis zu vielerlei Formen innerer Ruhe und höherer Erkenntnis

Von: Andreas Aeschlimann

Sommertagung 2014

Den allermeisten meditativen Übungen ist zunächst gemeinsam, dass sie die Kraft des Bewusstseins verstärken. Während sich Aufmerksamkeit und Vorstellungskraft in der Kontemplation sammeln, fluten die sonstigen Reize des Tageslebens ab. Es ist das Paradox des meditativen Zustands als erhöhter Wachzustand, dass er zugleich eine Annäherung an die Ruhe des bewusstlosen Schlafzustands ist. Steiner hielt dazu in seiner «Geheimwissenschaft» (1910) fest, dass durch die Herstellung des meditativen Bewusstseinszustands weder gewöhnliches Wachen noch Schlafen herbeigeführt, sondern «durch ihn in der Seele also die Fähigkeit des Erlebens erweckt wird, welche im gewöhnlichen Dasein nur durch die Sinneswirkungen angeregt wird. Die Erweckung der Seele zu einem solchen höheren Bewusstseinszustand kann Einweihung (Initiation) genannt werden». Diese bezeichnete und beschrieb er als Methodik, aus der alle Ergebnisse seiner Geistesforschung stammen.

Meditative Übungen sind Kraftquellen in der Nervosität des modernen Lebens. Bewusstseinsforschung und Meditation, Übungen, Ansätze und Ergebnisse geisteswissenschaftlichen Erkennens werden an der Sommertagung 2014 in Vorträgen und Kursen von verschiedenen Seiten beleuchtet. Bereichert wird die Tagung durch ein Konzert des aussergewöhnlichen Trios «La Banda Ki» mit Kunst- und Volksmusik aus Europa. *** WEITERBILDUNG, VORTRÄGE, KURSE, TAGUNGS-BEIZ
Sonntag 13. Juli bis Freitag 18. Juli 2014
Rudolf Steiner Schule Zürich
Plattenstrasse 37
8032 Zürich

VERANSTALTER ANTHROPOSOPHISCHE SOMMERTAGUNG
Andreas Aeschlimann, Cornelius Bohlen, Markus Buchmann,
Martin Frei, Henrik Löning BIO BEIZ
Laden Sie Ihre Freunde zum Essen in der Tagungsbeiz ein!
www.neuhof-bachs.ch BÜCHERVERKAUF AN DER SOMMERTAGUNG
Erwin Kolb, Buchhandlung & Antiquariat, Wetzikon ***

>> Programm

________________________________________

Kontakt:

Anthroposophische Sommertagung Zürich
Sonntag 13. Juli bis Freitag 18. Juli 2014

KARTENBESTELLUNGEN/AUSKUNFT
Sekretariat Rudolf Steiner Schule Zürich
Plattenstrasse 37, 8032 Zürich
Tel. 043 268 20 40, Fax 043 268 20 41
e-Mail: infoøsommertagung.ch

IMPRESSUM
Redaktion: Cornelius Bohlen, Martin Frei
Gestaltung: Cadruvi Ink., www.cadruvi.com
Programmierung: Seitenkick, www.seitenkick.ch

Zurück