News

News

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Bienen als Seismograph einer unfruchtbaren Agrarpolitik

Bienensterben ist nicht nur eine Folge der Varroa-Milbe.

Von: Mellifera e.V.

Lebensgrundlage

Die Milbe trifft auf eine durch industrielle Agrarproduktion geschwächte Biene. Das durch Nervengifte (Neonicotinoide als Saatgutbeize) verursachte Bienenstreben im Rheintal war die Spitze eines Eisberges. Verschiedene derart hochgiftige Wirkstoffe werden regelmäßig als Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Geringe Mengen all dieser Stoffe bilden einen Cocktail, dem unsere Bienen ständig ausgesetzt sind.

Die Bienen sind Seismograph dafür, wie wir mit unseren Lebensgrundlagen umgehen. Mit der zunehmend intensiven Landnutzung werden die Nahrungsgrundlagen aller Blütenbesucher immer einseitiger und die Hungerphasen länger. Die Landwirte stehen unter einem enormen ökonomischen Druck, der nachhaltige Formen bäuerlicher, regional angepasster Landwirtschaft immer mehr erschwert.

Als Bienenfreunde liegt es uns deshalb sehr am Herzen, Ihre Aufmerksamkeit auf die Ergebnisse des Weltagrarrates der UNO zu lenken. Sie zeigen sehr konkret, dass die Zukunft der Menschheit - nicht nur die der Bienen - davon abhängt, ob wir die Fruchtbarkeit unserer Böden, Pflanzen und Tiere erhalten oder kurzfristigen Interessen opfern. Ähnlich dem Weltklimarat haben im Weltagrarrat über 500 Wissenschaftler, Vertreter von Regierungen, NGOs und Verbänden mehr als vier Jahre untersucht, wie die wachsende Menschheit ernährt werden kann. Die einzige Option dafür ist eine ökologisch orientierte Landwirtschaft mit regionalen Produktionsmethoden, möglichst frei von Kunstdünger, Pestiziden und gentechnisch veränderten Pflanzen und Tieren.

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft hat eine hervorragende Zusammenfassung der Ergebnisse herausgegeben. Wege aus der Hungerkrise umfasst 40 farbige Seiten mit wesentlichen, zum Teil erschütternden Daten, übersichtlichen Grafiken und Zusammenfassungen zu verschiedenen Bereichen.

Auch eine empfehlenswerte Lektüre ist die vom Bundesamt für Naturschutz und vielen Verbänden herausgegebene Schrift Für eine grundlegende Reform der EU-Agrarpolitik. In ihr geht es speziell für Europa um eine am Gemeinwohl orientierte Agrarpolitik in globalisierten Zeiten.

>> Bestellen können Sie beide Publikationen über Mellifera e.V.

__________________________________

Thomas Radetzki in ZDF Talk-Show


Der Imkermeister Thomas Radetzki und Vorstand von Mellifera e.V. wird am Donnerstag 29. Juli um 23:15 Uhr in der ZDF Talk-Show „Natürlich Steffens“ zu sehen sein.
Er gibt Auskunft über Bienen, Bienensterben, Stadtimkerei und die BeeGood-Bienenpatenschaften.
Dauer des Interviews etwa 20 Minuten

>> Link zum ZDF

________________________________

Kontakt:

Mellifera e.V.
Fischermühle 7
D-72348 Rosenfeld
Tel  07428-9452490
Fax 07428-9452499
mail@mellifera.de
www.mellifera.de

Zurück