News

News

Wir üben UnsICHerheit

Junge Menschen laden von 28. Dezember bis 1. Januar dazu ein, am Goetheanum einen Raum zum Fragen, zum Üben und zum Staunen freizuhalten. Silvestertagung der Assoziative DREI zu EINS.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Verantwortung

Weil Ich und Welt Pole eines Ganzen sind, ist innere Entwicklung eine Quelle der Weltentwicklung. Sie beginnt in jedem von uns und je aufs Neue als ein inneres Geburtsgeschehen.

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Buchbesprechung: Rudolf Steiner in Kunst und Architektur

Das Buch, dessen bemerkenswerter Titel zum Nachdenken anregt, versammelt unter drei Überschriften »Kunst«, »Wandtafelabbildungen« und »Architektur und Design« ingesamt 34 Aufsätze von 32 Autoren. ...

Von: Matthias Mochner



Die Texte stammen meist aus den Jahren 1990 bis 2005, in Einzelfällen aus den Achtzigern und früher, sowie aus Rudolf Steiners Todesjahr 1925. Fünf Aufsätze wurden für den Band eigens neu verfasst, einige weitere aktualisiert.
Sie alle eint das Bemühen, Rudolf Steiners künstlerischen und architektonischen Impuls, ausgehend von zum Teil sehr unterschiedlichen Blickwinkeln, zu begreifen.

Eine ansprechende Bebilderung aus dem reichen Fundus des Rudolf-Steiner-Archiv, Dornach (meist in Schwarzweiß, was zu begrüßen ist) begleitet passend das Konzept. Die Aufnahmen wirken ruhig und scheinen unabhängig vom Text für sich selbst Fragen zu stellen. Das ist schön.
Der Band spiegelt in gewissem Sinne ein Stück der Geschichte der Rezeption der Anthroposophie im 20. Jahrhundert. Man kann ihn auch als eine Art Vorstudie für eine entsprechende Monografie lesen. ...

>> M&S,  Mensch + Architektur Nr. 63, S. 36



Zurück