News

News

Wir üben UnsICHerheit

Junge Menschen laden von 28. Dezember bis 1. Januar dazu ein, am Goetheanum einen Raum zum Fragen, zum Üben und zum Staunen freizuhalten. Silvestertagung der Assoziative DREI zu EINS.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Verantwortung

Weil Ich und Welt Pole eines Ganzen sind, ist innere Entwicklung eine Quelle der Weltentwicklung. Sie beginnt in jedem von uns und je aufs Neue als ein inneres Geburtsgeschehen.

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

DAS ENDE IST MEIN ANFANG

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:237:"DAS ENDE IST MEIN ANFANG ist ein stiller Film, der sich ganz auf die den Dialog zwischen Vater und Sohn konzentriert – er spricht Menschen verschiedener Generationen an, die sich über Leben, Tod und Spiritualitä

Von: Rialto Film AG

DAS ENDE IST MEIN ANFANG

ab 10. Februar im Schweizer Kino Nach dem gleichnamigen Bestseller von Tiziano Terzani mit Bruno Ganz, Elio Germano, Erika Pluhar und Andrea Osvárt ****

>> Presseheft

DAS ENDE IST MEIN ANFANG, die einfühlsame und bewegende Leinwandadaption der gleichnamigen Lebenserinnerungen des langjährigen Südostasien-Korrespondenten des SPIEGEL, Tiziano Terzani, startete im Herbst 2010 seine Weltpremiere in München. In den Hauptrollen: Bruno Ganz, der im Dezember 2010 den letztjährigen Europäischen Filmpreis für sein Lebenswerk erhielt, als Tiziano Terzani, an seiner Seite der junge italienische Star-Schauspieler Elio Germano (Darstellerpreis 2010 in Cannes für LA NOSTRA VITA) als Folco Terzani, sowie, zum ersten Mal nach Jahren der Leinwandabstinenz, Erika Pluhar als Ehefrau Angela Terzani sowie Andrea Osvárt als Tochter Saskia Terzani. Produzent Ulrich Limmer schrieb zusammen mit Folco Terzani das Drehbuch.
Regie: Jo Baier. Das ergreifende Buch „Das Ende ist mein Anfang“ hat 2007 in Deutschland (DVA / Goldmann) die Bestsellerlisten gestürmt, gehört in Italien mit mehr als einer halben Million zu den meistverkauften Büchern seit Jahren – und wurde zum Kultbuch für all jene, die über den Zustand der Welt nachdenken. Unter der Regie von Jo Baier und mit erstklassigen Schauspielern wurde daraus ein eindringliches, atmosphärisch dichtes Kammerspiel, in der die Beziehung zwischen Vater und Sohn im Mittelpunkt steht. Ein bewegender Mehrgenerationenfilm über das Abschiednehmen, die gelassene Vorbereitung auf den Tod und die Rückschau auf ein reiches, gelebtes Leben. DAS ENDE IST MEIN ANFANG ist eine Ulrich Limmer Produktion der collina filmproduktion in Koproduktion mit B.A. Produktion, dem Bayerischen Rundfunk, arte, dem SWR und der Degeto, gefördert durch den FFF Bayern, dem DFFF und der FFA Berlin in Zusammenarbeit mit Beta Film und Rai Cinema. Die offizielle Website des Films mit dem Trailer und weiteren Informationen lautet www.dasendeistmeinanfang.de *** Rona Grünenfelder Publicity & Marketing   Rialto Film AG Neugasse 6 8005 Zürich Switzerland E-Mail: rgruenenfelder@rialto.ch Skype: rona_g Phone: ++41 (0)44 444 22 81 http://www.rialto.ch/

Zurück