News

News

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Das Erbe der Kriegsenkel

Der zweite Weltkrieg und seine Wirkungen in der dritten Generation: So lautet das Titel-Thema der Zeitschrift Info3 - Anthroposophie im Dialog im Oktober.

Von: INFO3-VERLAG
Im Leitartikel der Ausgabe befasst sich Walter Seyffer aus Sicht der anthroposophischen Biographiearbeit mit der Frage, welche Folgen der große Krieg im biblischen Sinne "bis ins dritte und vierte Glied" hat. Die Berliner Psychotherapeutin Ingrid Meyer-Legrand spricht im Interview über die Bewältigung von Blockaden, die sich in der Enkelgeneration zeigen. Silke Kirch schließlich setzt sich kritisch mit den bis in die Nachkriegszeit prägenden Abhärtungs-Strategien der NS-Pädagogin Johanna Haarer auseinander.  Wie Krieg nicht nur ein Thema für die Therapie ist, sondern auch unsere aktuelle Urteilsfähigkeit herausfordert, zeigt der frühere Grünen-Politiker und heutige GLS-Treuhand-Vorstand Lukas Beckmann in seiner kritischen Auseinandersetzung mit der russischen Destabilisierungspolitik in Ost-Mitteleuropa. Weitere Höhepunkte in diesem Heft:
  • Wohlstand ohne Wachstum - Eindrücke von der De-Growth-Konferenz in Leipzig
  • Mittelmeer zuhause: gesund durch den Winter mit ätherischen Ölen 
  • Musik ist wie Einweihung: Der Dirigent und Komponist Elmar Lampson im Gespräch
***

>> Probeheft

____________________________

Kontakt

INFO3-VERLAG
Kirchgartenstraße 1
D-60439 Frankfurt/Main Tel.: +49 (0)69-584647
Fax: +49 (0)69-584616

Zurück