News

News

AGiD

Vom 21. bis 23. Juni 2019 fand die diesjährige MGV der AGiD in der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin zum Thema Werkstatt Soziale Dreigliederung statt

 … 

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

Das Rudolf Steiner 'ArchivMAGAZIN'

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:246:"Magazine sind Verschlusssache und das Herz jeden Archivs. Magazine, als Zeitschriften dienen der öffentlichen Meinungsbildung und haben den Anspruch, für Transparenz zu sorgen. Zwei Arten von Magazinen, zwei Spr

Von: Rudolf Steiner Archiv

1. Ausgabe Juni 2009

Das Leben in und mit ‚zwei Welten’ findet seinen Ausdruck auch in der neuen Publikation des Rudolf Steiner Archivs: dem  ArchivMagazin. Dieses, als Periodikum angelegt, lebt vom Wechselspiel zwischen Verschlusssache und Transparenz und dem Gestus von Innen nach Aussen und umgekehrt. Die Herausgeber berichten von Entdeckungen und Herausforderungen ihrer täglichen editorischen Arbeit: ‚Ist der Osten links oder rechts?’ oder ‚War Rudolf Steiner Theosoph?’. Es folgen ‚Zahlen-Bilder’, die die wirtschaftliche Lage der Rudolf Steiner Nachlassverwaltung  dokumentieren und die Fördergemeinschaften des Archivs vorstellen. Weiter gibt es Einblicke in Partnerschaften mit verschiedenen Kultureinrichtungen, die auf ihre Art das Werk Rudolf Steiners in die öffentliche Wahrnehmbarkeit einbringen. Und gegen Ende sind die Ansprechpartner und Mitarbeiter, vorgestellt in Bild und Wort, sowie die neuen Öffnungszeiten für Forschung, Ausstellungen und Archivshop. Das Cover ist gleichzeitig ein Faksimiledruck eines Notizblattes von Rudolf Steiner. Mit diesem ArchivMagazin als lebendiges Bild eines nach vielen Richtungen hin oszillierenden Archivs, das zugleich eine neue Form des bisherigen Jahresberichtes ist, ist nicht  zuletzt die Hoffnung verbunden, den Kreis der Förderer der Gesamtausgabe deutlich zu erweitern, denn damit das Werk Rudolf Steiners weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann, muss kontinuierlich gearbeitet werden können. Das Archivmagazin wird allen Förderern des Rudolf Steiner Archivs in Deutschland und in der Schweiz, im Juni per Post zugesendet und ausserdem in München bei der Tagung ‚Durchbrüche in die ätherische Welt’ am 19. Juni 09 erhältlich sein. Ab Juli wird das Magazin auch in englischer Sprache vorliegen. Wer ebenfalls eines erhalten möchte, möge es dem Archiv bitte mitteilen: __________________________

Kontakt:

Rudolf Steiner ArchivMagazin
1. Ausgabe Juni 2009
Redaktion Vera Koppehel/ Gestaltung: Philipp Tok
Postfach 135 / 4143 Dornach
www.rudolf-steiner.com Spendenkonten:
Internationale Fördergemeinschaft R. Steiner Archiv (Schweiz)
Raiffeisenbank Arlesheim Konto Nr. 12906 24
IBAN CH44 8077 6000 0012 9062 4
BIC RAIFCH22
Fördergemeinschaft R. Steiner Archiv e.V. (Deutschland)
GLS Bank  Freie Gemeinschaftsbank Bochum Kto.Nr. 356 242 00
IBAN DE25 4306 0967 0035 6242 00
BIC  GENODEM1GLS

Zurück