News

News

AGiD

Wir beginnen mit einer kurzen Wahrnehmungsrunde zu der Frage: Woran übe ich zurzeit? Die 20 Teilnehmer*innen beschreiben ihre Üb-Felder: von Schicksalsfragen bis zu Sozialprozessen, von Berufsesoterik bis Seelenkalender, von Grundsteinspruch bis Nebenübungen, von Begegnungskultur bis Evangelien Worte.

 … 

Aus Sorge um den Lebensraum Erde ist eine neue Jugendbewegung entstanden. Über Wege aus der Krise in Klima und Sozialem tauschen sich sich junge Menschen von 30. Januar bis 2. Februar 2020 am Goetheanum aus.

 … 

So wie das Klimaproblem über Jahrzehnte durch eine Unzahl individueller Konsumentscheidungen entstand und weiter verschärft wird, so kann es auch gelöst werden: Unsere täglichen Entscheide bestimmen, ob sich etwas ändert oder nicht.

 … 

Schweizer Mitteilungen

Mit seinem Beitrag „Vom grossen Vertrauen in den Geist“ eröffnet Peter Selg das Oktober-Heft von „Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen“ michaelisch: Er schaut auf die Art und Weise, wie die Lehrer mit ihren Schülern und deren Eltern 1938 die erste Waldorfschule feierlich schlossen, nachdem sie vom NS-Regime dazu gezwungen wurden.  Die letzte Veranstaltung wurde so zu einer Feier für die Zukunft.

 … 

info3

In Zeiten von alternativen Fakten und virtueller Realität macht sich eine starke Sehnsucht nach Integrität, Echtheit und Authentizität bemerkbar. Doch was ist eigentlich echt? Wir suchen nach wahrhaftigen Begegnungen, Erlebnissen oder Lebensmitteln und wissen dabei manchmal nicht, was eigentlich wirklich ist. In dieser Ausgabe finden Sie tiefgehende und inspirierende Gedanken dazu – echt.

 … 

Das Seelische wirkt auf Gesundheit und Krankheit

«Was uns erfüllt, schenkt uns Lebenskraft»

Goetheanum

Die psychischen Gesundheitsstörungen deutscher Schülerinnen und Schüler sowie die Selbstmordrate junger US-Amerikanerinnen verdoppelten sich in den letzten zehn Jahren. Im mittleren Lebensalter bilden seelische Belastungen ein zentrales Thema, besonders im Beruf oder durch erlebte Krisen und Traumata. Auch das Alter ist für den Menschen seelisch herausfordernd: In einigen Ländern ist die Suizidrate bei 85- bis 90-Jährigen am höchsten.

Psychische Erkrankungen weisen auf ein gestörtes Verhältnis des Menschen zu sich und zu seiner Umwelt hin. Für ein gesundes Leben braucht es einen rhythmischen Wechsel zwischen Innenschau und Welt-Zugewandtheit. Geraten die beiden Pole Innen und Außen in eine Einseitigkeit, wirkt sich das auf die seelisch-leiblichen Resonanzen des Menschen aus. Bereits in Schwangerschaft und früher Kindheit bewirkt ‹toxischer Stress› eine Disposition zu chronischen Erkrankungen in der gesamten Lebensspanne. Mögliche Folgen sind beispielsweise Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen.

«Die menschliche Seele steht heute im Mittelpunkt, wenn wir von den wichtigsten Ursachen des Erkrankens – und Gesundens! – in Ländern mit westlichem Lebensstil sprechen», so Matthias Girke und Georg Soldner, Leiter der Medizinischen Sektion am Goetheanum. «Wenn uns etwas erfüllt, dann schenkt uns das Lebenskraft.» Die heilende Wirkung der Seele wird unterstützt durch Anwendungen der Anthroposophischen Medizin und ihrer Therapien sowie der meditativen Praxis.

***

Tagung Menschenseele! Motion and Emotion – Living Resonance, 12. bis 15. September 2019, Goetheanum

Web www.goetheanum.org/tagungen/menschenseele-motion-and-emotion-living-resonance

Ansprechpartnerin
Ariane Totzke, Tel. +41 61 706 44 83, ariane.totzke@medsektion-goetheanum.ch

Das Goetheanum ist Sitz der weltweit arbeitenden Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Anthroposophischen Gesellschaft. Die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft mit ihren elf Sektionen ist in Forschung, Entwicklung, Lehre und der praktischen Umsetzung ihrer Ergebnisse wirksam und wird in ihrer Arbeit durch die Anthroposophische Gesellschaft gefördert.

Zurück