News

News

anthroposophie.ch

Wir sind untrennbar mit der Welt verbunden und können durch unser Denken, Fühlen und Handeln als Ursache eine Veränderung in dieser hervorrufen

 … 

atempo

Möge von den Freudefunken, den wir hier in der Redaktion immer wieder erleben, etwas auf Sie beim Lesen unserer Oktober-Ausgabe überspringen …

 … 

dieDrei

Philosophie wird nur dann eine sinnvolle Zukunft erleben, wenn sie in Zeiten der Krise jenseits aller einlullenden Diskurse jene Fragen mutig zuspitzen wird, die das Menschsein in seinen lichtvollen Höhen und warmen Tiefen offenbaren können.

 … 

erziehungskunst.de

Dieter Fuchs, Redakteur der Stuttgarter Zeitung, brachte es auf den Punkt: »11,4 Millionen Familien mit minderjährigen Kindern werden gezwungen, Erwerbstätigkeit, Lernen und Kinderfürsorge irgendwie zu organisieren, in einer weitgehenden Isolation von anderen Menschen, die helfen könnten. 

 … 

Der Mensch hat unermessliche Kräfte

Das Leben ist die Spur der Ewigkeit

anthroposophie.ch

Die Triade des Menschen, bestehend aus Seele, Geist und Bewusstsein, baut uns Menschen und auch die Welt auf. Wir tragen in uns die Möglichkeit, mit Hilfe unseres Bewusstseins die Welt zu verändern und alles Negative der Realität zu verwandeln. Die Welt und damit das, was in ihr geschieht, hängt direkt von unserem Bewusstsein ab. Um eine Veränderung in der Welt zu erzielen, muss der Mensch sich in dieser Selbsterkenntnis finden, sich selbst erkennen.

Die Seele ist Teil der grossen Schöpfung. Der Geist ist eine Handlungsform der Seele und der Energievorrat zur Bildung der Realität. Er ist das Leben. Er ist Energie. Mit seiner Hilfe können sich Zellen teilen.

Durch den Geist und das Bewusstsein können wir die Regeneration in die Welt bringen. Erst, wenn der Mensch dies anerkennt, ist er auch wirklich dazu in der Lage, auf das ganze Leben gesundend EInfluss zu nehmen!

Dann bestimmt nicht mehr die Welt unsere Struktur, sondern der Mensch die Struktur der Welt.

 

Redaktion anthroposophie.ch

Zurück