News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Die Kindheitspädagogik der Alanus Hochschule wächst

Neue Juniorprofessorin für Montessori-Pädagogik – Teilzeitstudiengang startet

Von: Anja Piske

 

Kindheitspädagogik und Allgemeiner Didaktik

Foto: montessori-zentrum-berlin.de

Die Alanus Hochschule hat eine neue Juniorprofessur in Kindheitspädagogik eingerichtet: Tanja Pütz bildet seit kurzem Bachelor-Studenten in Reform- und Montessoripädagogik aus. Ihr fachliches Wissen wird sie auch im neuen Teilzeitstudiengang Kindheitspädagogik vermitteln, der für ausgebildete Erzieher ab Frühjahr angeboten wird.

*****

Die Juniorprofessorin

Seit März lehrt an der Alanus Hochschule eine neue Juniorprofessorin: Tanja Pütz wird die Studenten ab diesem Frühjahrssemester in Kindheitspädagogik und Allgemeiner Didaktik ausbilden. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Montessori-Pädagogik: „Es ist mir ein Anliegen, mit den Studierenden der Frage nachzugehen, welche Impulse der Reformpädagogik für aktuelle Erziehungsfragen und Bildungsaufgaben fruchtbar und anschlussfähig sind.“

Tanja Pütz hat 2006 am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik der TU Dortmund promoviert und 2003 das Montessori-Diplom erworben. Sie ist deutschlandweit als Montessori-Theorie-Dozentin tätig.

Kindheitspädagogik an der Alanus Hochschule

Seit vergangenem Herbst bietet die Alanus Hochschule als einzige Universität Deutschlands einen Bachelorstudiengang in Kindheitspädagogik mit Schwerpunkt Waldorfpädagogik an. Die Studenten setzen sich in dem dreijährigen Vollzeitstudium mit den Grundlagen und der Praxis der Waldorf- und Reformpädagogik auseinander und reflektieren diese kritisch im Kontext anderer pädagogischer Ansätze. Darüber hinaus zeichnet sich das Studium durch seinen hohen Praxisanteil aus: Insgesamt fünf Wochen pro Semester hospitieren die Studenten in Waldorfkindergärten oder in kommunalen und kirchlichen Einrichtungen.

Neuer Teilzeitstudiengang für berufstätige Erzieher

Aufgrund des großen Zuspruchs startet an der Alanus Hochschule im Frühjahr auch ein Teilzeit-Studiengang in Kindheitspädagogik. Dieser Bachelorstudiengang wurde erfolgreich akkreditiert und richtet sich an bereits ausgebildete Erzieher, die ihre Tätigkeit wissenschaftlich reflektieren und sich mit neuen Erkenntnissen aus Theorie, Forschung und Praxis beschäftigen wollen. Berufstätigen Erziehern wird damit ermöglicht, sich parallel zur Berufstätigkeit Aufstiegsmöglichkeiten zu schaffen. Noch bis Ende April können Interessenten in den Studiengang einsteigen.

Weitere Informationen zum Studium der Kindheitspädagogik an der Alanus Hochschule unter www.alanus.edu _________________________________

Kontakt



Anja Piske
Hochschulkommunikation   Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter   Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1905 Fax: +49 (0)2222 9321 - 21 E-Mail: anja.piske@alanus.edu Internet: www.alanus.edu   Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL ___________________________________

Zurück