News

News

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Ein Verein für die Förderung von biodynamisch

Bisher gab es zwei Vereine zur Unterstützung des biodynamischen Landbaus

Von: demeter.de

Verschmolzen

„Fördergemeinschaft für Umweltpflege durch biologisch-dynamischen Landbau e. V. (FGU)“ und „Gemeinnützige Treuhand Landwirtschaft (GTL)“sind miteinander verschmolzen.

Bisher war die Zuständigkeit so: Die Fördergemeinschaft verarbeitete und verbreitete Informationen rund um die biologisch-dynamische Landwirtschaft, deren Produkte unter dem Label „DEMETER“ bekannt sind, und vor allem sammelte sie durch Spenden und Mitglieds-beiträge Fördermittel für Forschungsprojekte. Die GTL verteilte diese Gelder an sinnvolle und Erfolg versprechende Projekte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Durch den Zusammenschluss spart man nun Verwaltungskosten und macht die Arbeit effektiver. Der Name des neuen Vereins ist „Fördergemeinschaft für Biologisch-Dynamische Landwirtschaft“.

Die Aufgaben sind die gleichen geblieben, können jetzt aber zügiger erfüllt werden.

  • finanzielle Förderung von Forschung, Beratung (vor allem bei Umstellung und Entwicklung)
  • Aufklärung über eine natur- und menschengemäße Landwirtschaft, Nahrungsmittelerzeugung und Ernährung,
  • Vermittlung von Kontakten zwischen Erzeugern, Handel und Verbrauchern.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft besteht bereits seit 1924 und ist damit die erste ökologische Bewegung überhaupt. Die Fördergemeinschaft wurde 1981 gegründet und hat in den letzten dreißig Jahren mehr als 520 000 EUR an Spendengeldern im wahrsten Sinne des Wortes fruchtbringend vermitteln können.

Der Sitz des Vereins ist in Wiesbaden.

_____________________________________________

Kontakt:

Renate Lendle,

Hundsgasse 8,

65205 Wiesbaden,
Telefon 0611-718598,

E-Mail: info@fg-umweltpflege.de

Zurück