News

News

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Ein Verein für die Förderung von biodynamisch

Bisher gab es zwei Vereine zur Unterstützung des biodynamischen Landbaus

Von: demeter.de

Verschmolzen

„Fördergemeinschaft für Umweltpflege durch biologisch-dynamischen Landbau e. V. (FGU)“ und „Gemeinnützige Treuhand Landwirtschaft (GTL)“sind miteinander verschmolzen.

Bisher war die Zuständigkeit so: Die Fördergemeinschaft verarbeitete und verbreitete Informationen rund um die biologisch-dynamische Landwirtschaft, deren Produkte unter dem Label „DEMETER“ bekannt sind, und vor allem sammelte sie durch Spenden und Mitglieds-beiträge Fördermittel für Forschungsprojekte. Die GTL verteilte diese Gelder an sinnvolle und Erfolg versprechende Projekte der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Durch den Zusammenschluss spart man nun Verwaltungskosten und macht die Arbeit effektiver. Der Name des neuen Vereins ist „Fördergemeinschaft für Biologisch-Dynamische Landwirtschaft“.

Die Aufgaben sind die gleichen geblieben, können jetzt aber zügiger erfüllt werden.

  • finanzielle Förderung von Forschung, Beratung (vor allem bei Umstellung und Entwicklung)
  • Aufklärung über eine natur- und menschengemäße Landwirtschaft, Nahrungsmittelerzeugung und Ernährung,
  • Vermittlung von Kontakten zwischen Erzeugern, Handel und Verbrauchern.

Die biologisch-dynamische Landwirtschaft besteht bereits seit 1924 und ist damit die erste ökologische Bewegung überhaupt. Die Fördergemeinschaft wurde 1981 gegründet und hat in den letzten dreißig Jahren mehr als 520 000 EUR an Spendengeldern im wahrsten Sinne des Wortes fruchtbringend vermitteln können.

Der Sitz des Vereins ist in Wiesbaden.

_____________________________________________

Kontakt:

Renate Lendle,

Hundsgasse 8,

65205 Wiesbaden,
Telefon 0611-718598,

E-Mail: info@fg-umweltpflege.de

Zurück