News

News

Eliant

Die Bedeutung der humanen Bildung | ELIANT

Die dritte Episode der ELIANT-Serie zur Entwicklung von Kindern spricht über die Rolle der menschlichen Fähigkeiten in einer zunehmend digitalisierten Zukunft.

 … >>

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Ein Weiterbildungsangebot der MAS

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:245:"Der Verein «Medienarbeit Anthroposophie Schweiz» MAS veranstaltet in Zusammenarbeit mit Christoph A. Müller vom medienbüro müller & brugger, Basel, am 11. November 2011 einen Weiterbildungstag zum Umgang mit den

Von: Konstanze Brefin Alt

Kommunikation nach
innen und aussen

Sie findet auf dem Herzberg statt und richtet sich an Mediensprecher/innen und -beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit in anthroposophischen Institutionen der Schweiz.


Es hat sich in den letzten zehn Jahren, in denen in diesem Bereich sehr viel erreicht wurde, gezeigt, dass es nach wie vor für anthroposophische Institutionen eine immense Herausforderung ist, wenn sie durch ein Ereignis in den Brennpunkt des öffentlichen Interesses geraten. Ist man nämlich durch einen Vorfall für die Medien interessant geworden, geht es existenziell um die Frage, wie man offen und wahrheitsgemäss kommuniziert und doch die sensiblen Bereiche schützt. Aber auch darum, welche und wie viel Kommunikation nach innen nötig ist. So wird Matthias Spalinger, Leiter Fach- und Koordinationsstelle des vahs, über Erfahrungen von betroffenen Institutionen und des Verbandes im Umgang mit Medien nach Bekanntwerden der schrecklichen Serie an sexuellen Gewalttaten in Institutionen für Menschen mit einer Behinderung Anfang 2011 berichten. *****

Die Infos im Überblick:
«Umgang mit den Medien in Krisensituationen.
Kommunikation nach innen und aussen»
Freitag, 11. November 2011, 10.00–16.00, Weiterbildungstag auf dem Herzberg,
Haus für Bildung und Begegnung, Asp ob Aarau:

MAS-Mitglieder: CHF 50.–; Nicht-Mitglieder: CHF 180.–
Organisation: Christoph A. Müller (medienbüro müller & brugger),
zusammen mit dem Vorstand des Vereins MAS. ____________________________

Anmeldung an:

Verein MAS, Konstanze Brefin Alt,
Thiersteinerallee 66,
4053 Basel, 061 331
12 48 oder 079 652 63 28,
info@textmanufaktur.ch

Zurück