News

News

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Eindrücke Impuls Frieden – Kulturarbeit Anthroposophie

Intensive Begegnungen um die Fragen von Friedensimpulsen aus Anthroposophie fanden bei der Jahrestagung der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland statt.

Von: Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland
Um zwei sich bei dem Ereignis ergänzende soziale Kunstwerke war man im Vorfeld bemüht. Das erstere betrifft die Kunst selbst. Mit viel Engagement konnten Gioia Falk und Lisa Tillmann ein beeindruckendes künstlerisches Gesamtprogramm für die drei Tage entwerfen. Mit der Vielfalt von Waldorfschulklassen, Eurythmisten aus Kassel und Göttingen, bis hin zu einem internationalen Eurythmie-Ensemble und so manchem Künstlerischen dazwischen waren immer wieder Momente der Besinnung und Vertiefung ermöglicht. Denn in einer zweiten Komposition war angestrebt, mit einer Vielzahl von Beitragenden eine Sozialgestalt des miteinander Arbeitens zu finden. Hier sollte nicht „über“ Frieden vor allem gesprochen werden, sondern die eigenen Grenzen, Hindernisse aber auch Ausgangspunkte von Friedensfähigkeit in den Blick genommen werden, um authentisch daraus zu sprechen.
Eine Fotoausstellung zu Fukushima und ein anlässlich der Katastrophe entstandenes japanisches Gedicht eurythmisch dargestellt, bildete zum Beispiel eine spannende Verbindung zur inhaltlichen Arbeit. ... >> zum gesamten Bericht von Monka Elbert in der aktuellen Ausgabe von Rundbrief Leben Anthroposophie - Juli/Aug. 2015 *** Mit diesem Rundbrief möchten wir gerne einen Eindruck von der Jahrestagung in Kassel vermitteln. Weiter berichten wir über: ·       AENIGMA – Ausstellungseröffnung „100 Jahre Anthrop. Kunst“ in Halle ·       Begegnungstag zum Jubiläum „50 Jahre Mahle-Stiftung“ ·       Einen Rückblick auf Gerhard Wehr und Wilfrid Jaensch ·       Neue Aktivitäten der GLS Treuhand ·       Die Rudolf Steiner Nachlassverwaltung ist nun eine Stiftung ·       Demeter hinterfragt TTIP ·       10 Promotionsstipendien für Waldorfpädagogik werden ausgeschrieben ·       Nepal – das Beben der Erde ·       Die GLS-Bank muss oder will sich neu erfinden ·       Studie über Lehrer an Heilpädagogischen Waldorfschulen ·       Die FAZ berichtet über Götz Ren und die Baseler Zeitung über Philip Kovce ·       … Wir verabschieden uns damit in die Sommerpause und wünschen auch Ihnen eine schöne Sommerzeit. ____________________________________

Kontakt:

Monika Elbert Öffentlichkeitsarbeit Anthroposophische Gesellschaft in Deutschland Tel. 0171-7980610 oeffentlichkeit@anthroposophische-gesellschaft.org www.anthroposophische-gesellschaft.org

Zurück