News

News

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Goetheanum

Dem Ungeheuerlichen Ausdruck verleihen
Gedenkkonzert zum Reaktorunglück Fukushima

 … 

Eliant

Für Ronja Eis (21) und Till Höffner (20) braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Sie laden Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren ein, sich mutig in der globalisierten Welt einzubringen.

 … 

Eine neue Patientenverfügung aus anthroposophischem Umfeld

Ein Basler Ärzte- und Patientenkreis hat eine neue Patientenverfügung entwickelt, welche die ethische Haltung im Sterbeprozess betont.

Von: Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur
Die Patientenvefügung Bewusst leben im Sterben wird von der Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur vertrieben und kann auf deren Website www.sterbekultur.ch heruntergeladen oder für Fr. 5.- als hochwertiger Druck bestellt werden.
Drei Elemente sind in diesem Patientendokument charakteristisch:
1. Die spirituelle Grundhaltung
2. Die wichtige Stellung einer Vertrauensperson
3. Die exemplarisch genannten Massnahmen, über welche im Voraus eine
ablehnende, zustimmende oder offen lassende Haltung verfügt werden kann.
Damit verfügt die unterzeichnete Person individuell, ob sie mehr selbst festlegen will oder mehr geneigt ist, Mitverantwortung an den sozialen Umkreis zu übertragen, der aus der dann gegenwärtigen Situation durch Beratung mit den behandelnden Ärzten zu entscheiden hat.
Die Patientenverfügung Bewusst Leben im Sterben ist ein griffiges Dokument aus anthroposophischer Praxis, auf das viele gewartet haben. >> Link zur Ansicht

>> Bestellung Anlage
Bitte Empfängeradresse angeben und Fr. 5.- in Briefmarken beilegen. _________________________

Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur Monika Pfenninger Sekretariat Zürichbergstr. 27, 8032 Zürich sekretariat@sterbekultur.ch www.sterbekultur.ch

Zurück