News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Entwicklungsschritte im Zukunftsprozess – Was will werden?

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Jeder einzelne Mensch kennt das aus seiner individuellen Biographie:

Nach einer gewissen Phase, in der er schöpferisch und eigenkreativ gelebt hat, kündigen sich Veränderungen, Wandlungen und Umbrüche an – manchmal auch durch leidvolle Krisen. Die Arbeitsverhältnisse ändern sich, eine Beziehung löst sich auf, Gemeinsamkeiten werden unsicher und vakant, etwas Neues steht an! Ich bin verunsichert, stelle mich in Frage, suche nach neuen Bezugspunkten zwischen Auflösung und Zukunftsmut. In einer solchen Phase der Veränderung geht es um drei wesentliche Qualitäten. Die Frage entsteht neu, worauf gründe ich mich? Was war mein inneres Anliegen? Wohin wollte ich eigentlich? Mit welchen Impulsen bin ich angetreten? Es entsteht eine Übung des «Geisterinnerns», eine Vertiefung in die eigene, seelisch-geistige Substanz. Was habe ich gelebt, wie und wohin haben mich meine Glieder bewegt und getragen?

...

Aus dem Inhalt:

Im Januar 2016 hat in der Deutschen Landesgesellschaft ein Zukunftsprozess begonnen. Eine erste Klausur mit ca. 40 Menschen hat in Freiburg stattgefunden. Die eingeladenen Mitglieder haben ihre Anliegen auch in Textform vorgelegt. Da es uns wichtig ist, dass alle Mitglieder möglichst viele «Stimmen» dazu hören können, veröffentlichen wir hier eine Reihe von Zuschriften dieser ersten Versammlung, Sie können sich dadurch vielleicht ein umfassenderes Bild machen, worum es in diesem Prozess geht und was einzelne Mitglieder darüber denken. Sie haben dadurch einen Einblick, wie es zu den jetzt konkret gewordenen Projekten gekommen ist.
...
 
Berichte aus den Arbeitszentren
 

***

Vertrieb

Der Bezug ist sowohl durch ein Abonnement der Wochenschrift Das Goetheanum als auch durch Einzelbestellung beim Verlag möglich:

 

mercurial-Publikationsgesellschaft

Alt-Niederursel 45

60439 Frankfurt/Main

Tel  069 / 582 354

Email

Zurück