News

News

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Goetheanum

Dem Ungeheuerlichen Ausdruck verleihen
Gedenkkonzert zum Reaktorunglück Fukushima

 … 

Eliant

Für Ronja Eis (21) und Till Höffner (20) braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Sie laden Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren ein, sich mutig in der globalisierten Welt einzubringen.

 … 

Erste Ausgabe der BauZeitung

Die erste Ausgabe erscheint zum 9. März 2013 und ist schon jetzt online verfügbar.

Von: Sebastian Jüngel

BauZeitung

Im Oktober 2011 erschien der Spendenaufruf zur Sanierung des Goetheanum. Nun wurde die BauZeitung wieder belebt, um von den Ereignissen rund um die Planung und Sanierung zu berichten.

Seit Erscheinen des Spendenaufrufs im Oktober 2012 sind erste Schritte realisiert worden. Laut Baubeschluss des Vorstands am Goetheanum geht es dabei zunächst um die sicherheits-
bezogenen Sanierungsaufgaben wie Dach, Fassade und Bühne.  Bevor die Maßnahmen "sichtbar" werden, sind viele Planungen notwendig. Bereits im Februar 2013 wurde der Auftrag an die örtliche Dachdeckerfirma unterschrieben, sodass der Schiefer für das Dach des Goetheanum zum Ende der Frostperiode in Norwegen bestellt werden kann. Außerdem wurden Planungen für die Bühne vorgenommen, die sich beispielsweise auf den Bühnenboden, die Züge und den Brandschutz beziehen. Für all das gibt es nun einen genauen Zeitplan der Arbeiten. Näheres über den sozialen Prozess, in dem das Bauvorhaben steht, und Details zu den Sanierungsmaßnahmen im Zusammenhang der Bühne des Großen Saals sind in der ersten Ausgabe der BauZeitung zu finden.

>> BauZeitung Nr. 1 (März 2013)

________________________

Kontakt:

Wolfgang Held
Kommunikation und Öffentlichkeit Goetheanum
Postfach
CH-4143 Dornach 1
Tel. +41 (0)61 706 42 61
Fax +41 (0)61 706 44 65
wolfgang.held(AT)goetheanum.ch

Zurück