News

News

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

Es hat mit Liebe zu tun

Susanne Wiest berichtet über ihren Weg mit dem bedingungslosen Grundeinkommen

Von: Susanne Wiest

Ein Erlebnisbericht Demokratie.

Foto: Initiative Grundeinkommen.ch Susanne Wiest, die als Direktkandidatin in Greifswald
für den Deutschen Bundestag antritt,
wurde weithin durch die Initiierung einer Online-Petition
zum Bedingungslosen Grundeinkommen bekannt.

Nun schreibt sie erstmal in einer Zeitschrift über ihre Erfahrungen und die Hintergründe ihres Impulses. _________________________________ Susanne Wiest - Tagesmutter aus Greifswald "Die erste Onlinepetition meines Lebens, die erste Rede vor einem großen Publikum, die erste politische Kandidatur, und das gleich für den Bundestag. Und nun schreibe ich also einen Artikel für info3, die ich schon lange gerne lese – auch neu.

Ich staune. Staune über die Bewegung und Veränderung, die das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ in mein Leben gebracht hat. Das Thema trägt. Mich, aber auch viele andere. Wir werden sichtbar und gestaltend aktiv. Wir machen Demokratie. Frei, eigenverantwortlich und zusammen."

>> Susanne Wiest berichtet in Info3

_________________________________ Die Internetseite www.grundeinkommen-bundestag.de ist ein Blog für die Direktkandiatur von Susanne Wiest anlässlich der Bundestagswahlen 2009.

Verantwortlich für die Inhalte ist Susanne Wiest, Am Hafen 8, 17493 Greifswald. ...

Anregungen, Kritik und Hinweise richten Sie bitte an: susiwiest@web.de

Zurück