News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Ethik des Sterbens und Würde des Lebens

Versuch einer anthroposophischen Stellungnahme zum assistierten Suizid

Von: Nadine Aeberhard-Josche

Ein Grundlegender Beitrag zur
Ethik des Sterbens

aus HEFT 5/2010 
Der Merkurstab von Michaela Glöckler *** Das verfassungs-, privat- und berufsrechtliche Selbstverständnis demokratischer gesellschaftlicher Systeme basiert auf nicht kohärenten ethischen Fundamenten. Ein besonders eindrückliches Beispiel dafür ist die in Deutschland und der Schweiz derzeit aktualisierte Debatte zur Regelung einer möglichen Legalisierung des assistierten bzw. vom Patienten selbst verantworteten (sog. freiverantwortlichen) Suizids. Steiners Ansatz zu einem ethischen Individualismus bietet einerseits die Möglichkeit, die in Frage kommenden kulturellen, juristischen und sozialen Positionen detaillierter zu verstehen. Andererseits kann er auch Wegleitung sein, an einer Lebenshaltung zu arbeiten, die ein situationsgerechtes Handeln im Interesse der von der Problematik Betroffenen unterstützt. ***** Zum Herunterladen das vollständige Skript als PDF Datei:

>> Ethik des Sterbens und Würde des Lebens - Versuch einer anthroposophischen Stellungnahme zum assistierten Suizid


***** Anregungen für die Weiterarbeit am Thema:

Anschrift

Der Merkurstab
c/o Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Kladower Damm 221
D-14089 Berlin
Tel. +49(0)30/365 01 463
Fax +49 (0)30/368 03 891
redaktion@merkurstab.de

Erscheinungsweise
Zweimonatlich (Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember)

Herausgeber
Medizinische Sektion der Freien Hochschulen für Geisteswissenschaft, Dornach/Schweiz,
Dr. med. Michaela Glöcker und Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland e.V.,
Dr.med. Matthias Girke *****

Kontakt

Dr. med. Michaela Glöckler Goetheanum/ Medizinische Sektion Internationale Koordination Anthroposophische Medizin/ IKAM Postfach, CH-4143 Dornach *** Neben www.sterben.ch gibt es hier weitere Hinweise zum Thema

>> Sterben

Vorhandenen Literatur zum Thema Tod und Sterben

>> Verlag am Goetheanum 'Das Leben im Tode'

*****

Zurück