News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

7. Himmelfahrtstagung zur Zukunft der anthroposophischen Bewegung und Gesellschaft

 … 

Eurythmieflashmob Wien 1 und 2

2. Eurythmie Flashmob der Welt - diesmal Wien!

Von: Nadine Aeberhard-Josche

Es ist so weit:

auf Youtube ist das Anleitungsvideo: "Eurythmieflashmob Wien 1 und 2" zu sehen! Nach mehrmaligem Ansehen dürfte es kein Problem sein, die Choreographie zu verstehen. 22. Juni 2011 - 16Uhr Stephansplatz!!! *****

>> Rudolf Steiner - Eurythmie Flashmob 2011 in Wien - Teil 1

>> Rudolf Steiner - Eurythmie Flashmob 2011 in Wien - Teil 2

__________________________________

Erster Eurythmie Flashmob

Über 300 Aktive trafen sich am 24.2.2011 spontan am Hauptbahnbhof in Köln zum weltweit ersten Eurythmie Flashmob anlässlich des 150. jährigen Geburtstags von Rudolf Steiner und er Eröffnnung des Rudolf Steiner Express. Over 300 people came together on February 24, 2011 to perform the worlds 1st eurythmy flashmob at Cologne Central Station. Mehr Informationen gibt es auf / more information on this website: http://www.eurythmie-flashmob.de *****
...  und dann noch:

Die Eurythmie-Karawane.

Ein Geschenk zu Ehren des Begründers der Eurythmie.

von 150 Jahre Rudolf Steiner 2011


Rudolf Steiner hat uns vor gut 100 Jahren die Eurythmie geschenkt. Wir schenken aus diesem Anlass eine Eurythmie-Karawane: Dauer: Juli 2011 bis Juni 2012 1.Teil:
Eurythmie wird weltweit durch die teilnehmenden EurythmistInnen dorthin gebracht oder gezeigt,  wo sie noch nicht war oder üblicherweise nicht ist. Ziel ist es, die Eurythmie im öffentlichen und virtuellen Raum verstärkt sichtbar und hörbar zu machen. Fast jeder Ort ist dafür geeignet. Eine Voraktion ist geplant am 24. Februar 2011 um 8:15 Uhr am Kölner Hauptbahnhof. 2.  Teil:
Bewegung/ Reise nach Innen. An jedem Dienstag zwischen 15 und 18 Uhr wird im gemeinschaftlichen Bewußtsein Eurythmie praktiziert; allein, mit anderen, egal wo, egal was, egal wie lange. Wer mitmachen möchte meldet sich bitte bei den Initiatoren: Die Website www.eurythmie-karawane.de  wird im März 2011 aufgeschaltet. _______________________

Vorbereitungskreis:

Marietta C. Blaue:   
eufono@web.de 
Tel: 0049 188936
Andrea Heidekorn     
andrea.heidekorn@alanus.edu Anmeldung: ephraim.krause@alanus.edu

Zurück