News

News

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Für freie Schulwahl

Auf einer Pressekonferenz anlässlich des 90-jährigen Jubiläums der Waldorfschulen am 20. Oktober forderte der Bund der Freien Waldorfschulen die bundesweite freie Schulwahl für alle Schüler.

Von: Die Wochenschrift 'Das Goetheanum'

90 Jahre Waldorfschule

Albrecht Hüttig, Mitglied des Bundesvorstandes der Freien Waldorfschulen, betonte gegenüber den Pressevertretern, dass ein theoretisches Lob der Parteien an Schulen in freier Trägerschaft nicht ausreichend sei. Aus Umfragen ginge in jüngster Zeit hervor, dass sich Eltern aller gesellschaftlichen Schichten einen Zugang zu freien Schulen wünschten. Von daher sei es nicht mehr zeitgemäß, die freien Schulen pauschal mit dem Etikett ‹privilegiert› und ‹nur für reiche Elternhäuser› zu versehen, führte Hüttig weiter aus. Eine Gleichbehandlung der Schulen in staatlicher und freier Trägerschaft sei vielmehr eine Notwendigkeit, um auch benachteiligte Schülergruppen aufnehmen zu können.
Der Bund der Freien Waldorfschulen feiert mit einem Bildungskongress am 23. Oktober in Stuttgart die Gründung der ersten Waldorfschule vor 90 Jahren auf der Uhlandshöhe. Die Qualität des waldorfpädagogischen Unterrichts in heutiger Zeit sieht der Bund dabei vor allem in der Entwicklung von Handlungskompetenz der Schüler in der Wissensgesellschaft. ______________________________ Programm und Hinweise im Veranstaltungbereich: >> 90 Jahre Zukunft - Waldorfpädagogik im Gespräch

Bildungskongress in Stuttgart am 23. Oktober 2009


Die Uhlandshöhe feiert 90 Jahre Zukunft

Zurück