News

News

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Ganz im Zeichen der Medizin

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:214:"Zweite Beilage FondsGoetheanum. Mit der Ausgabe der ‹NZZ am Sonntag› flattert am 19. Oktober wieder rund 300000 Lesern eine FondsGoetheanum-Broschüre ins Haus (‹Goetheanum› Nr. 9/2008). .

Von: Wochenschrft für Anthroposophie



Kurz vor Weihnachten werden dann auch Empfänger der Weleda-Nachrichten in der Schweiz die Information mit Spendemöglichkeit bekommen.
«Diesmal steht das Ganze im Zeichen der Anthroposophischen Medizin», erklärt Marc Desaules, der für den FondsGoetheanum die Öffentlichkeitsarbeit macht.

Nach einem halben Jahr steht nun auch fest, dass aufgrund der Broschüre zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft insgesamt knapp 100000 Franken an Spendengeldern zusammengekommen sind.

https://www.fondsgoetheanum.ch/de/fondsgoetheanum/wer-sind-wir.html

Zurück