News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

„Gespräch unter den Beteiligten an der Sektion“

Der neu gestaltete Rundbrief - Ein Austauschorgan für alle Menschen, die weltweit mit der Sektion für Sozialwissenschaften in Zusammenhang stehen; mit Projekte, Ideen und Arbeitsergebnisse...

Von: Sektion für Sozialwissenschaften

Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Goetheanum - Sektion für Sozialwissenschaften

>> RUNDBRIEF (PDF)

Aus dem Inhalt:

Die Revolution sind wir!

  • Das Wesen der „Geistigen Stiftung“
  • Ethik oder Gier?
  • Finanzmarktkrise und sozialer Organismus
  • Goetheanum Veranstaltungsrückblicke
  • Berichte aus der Sektionsarbeit
  • Veranstaltungsvorblick

>> Sektionsrundbrief Sommer 2009 (PDF)

_________________________________

Hausmitteilung

Initiative: Benjamin Kohlhase-Zöllner sucht seitens der Sektion für Sozialwissenschaften Kontakt zu Studenten mit sozialwissenschaftlichen Forschungsfragen. Gerne hilft er mit Tipps und Recherche bei Haus-, Diplom- und Doktorarbeiten um anthroposophsiche Fachliteratur in diese Arbeiten einfliessen zu lassen. Gerne können Sie ihm auch eine Kopie ihrer Arbeit für das Sektionsarchiv und die Studenten vor Ort senden. Für Fachfragen im Schwerpunkt VWL, BWL und Management steht er Ihnen gerne zur Verfügung. Aber auch beim Vermitteln von Praktikums- und Praxissemesterplätzen helfen wir nach Möglichkeit gern.
Kontakt: benjamin.kohlhase@goetheanum.ch _________________________________

Impressum

Herausgeber und Copyright: Freie Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum - Sektion für Sozialwissenschaften
Redaktion:
Ulrich Rösch, Hanna Koskinen
Layout und Gestaltung: Kohlhase Verlag und Consulting www.kohlhase-consulting.com
Rechtshinweis: Alle Texte sind Urheberrechtlich geschützt. Die Texte spiegeln nicht zwingend die Auffassung der Sektion wieder.

Zurück