News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Goetheanum-Cafeteria neu gestaltet

Nach der Buchhandlung und dem Empfang ist der dritte Bereich im Westeingang neu gegriffen.

Von: Goetheanum
Die Cafeteria im Goetheanum ist wieder offen – am anderen Standort mit grosszügiger präsentierten Angeboten. Damit ist nach Buchhandlung und Empfang der dritte Bereich im Westeingang neu gegriffen. Mit dem Umbau des Westeingangs wurde auch das Buffet der Cafeteria neu gestaltet. Nötig geworden war der Umbau auch wegen der Abnutzung und neuer Hygienevorschriften. Der Umzug an den neuen Standort wurde für ein paar Änderungen im Konzept genutzt. «Mehr Frische», bringt Thomas Didden, Verwaltungsrat der Vital Speisehaus AG, das Angebot der neuen Cafeteria auf den Punkt. Möglich wird dies, indem man sich neu die Salate selbst zusammenstellt und nach den gewählten Gefässgrössen bezahlt. Schon im Angebot sind frische Sandwiches; warme Mittagessen werden folgen. Diese werden wie die Pizzastücke weiterhin nicht in der Mikrowelle erwärmt, sondern in einem Steamer erhitzt. Angeboten werden neu Smoothies; aufgebrühter Tee aus der Goetheanum-Gärtnerei wird folgen (abgepackt erhältlich im Vitalladen). Neben dem Erwähnten gibt es weiterhin Suppen, Kuchen, Kleingebäck, Snacks, Birchermüsli, Früchte und jetzt im Sommer Eis sowie Brot aus der Speisehaus-Bäckerei – alles in Bio- oder Demeter-Qualität. Zur Verbesserung des Services gehört eine zweite Kasse bei grossem Andrang. Insgesamt steht mehr Platz für die Präsentation zur Verfügung. Das neue Buffet wirkt grösser und luftiger, bei geschlossenen Jalousien – nötig, um die Kühle zu halten und vor Diebstahl zu schützen – auch präsenter als vorher. Martin Zweifel, Leiter der Bau-Administration, verweist darauf, dass sich die Proportionen nochmals ändern werden, wenn die Arbeiten am neuen Empfang beim alten Standort des Buffets abgeschlossen sind.

Zurück