News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Goetheanum-Leitung

Geschäftsordnung verabschiedet

Von: Goetheanum

Die Goetheanum-Leitung ist ein neues Gremium, in dem die Mitglieder des Vorstandes der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und die Leitenden der Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gemeinsam Verwaltungsaufgaben des Goetheanum verantworten. Sie haben sich eine Geschäftsordnung gegeben.

Fotografin: Mirijam Hege
Seit Juni 2012 haben Seija Zimmermann und Ueli Hurter ihre Aufgabe als Sprecher der Goetheanum-Leitung übernommen. Zu ihren Zielsetzungen gehört eine regelmäßige Berichterstattung. Aus dem Gespräch über die ersten Beschlüsse, das im Nachrichtenblatt "Anthroposophie weltweit" Nr. 11/2012 erscheinen wird, folgt hier ein Ausschnitt über Inhalt und Anliegen der verabschiedeten Geschäftsordnung. An diesem Gespräch nahm Michaela Glöckler, Leiterin der Medizinischen Sektion, als Gast teil.   Ueli Hurter: Nach der Sommerpause hat sich die Goetheanum-Leitung konstituiert. Sie ist Folge der Beratung mit Friedrich Glasl, die wir unternommen hatten, um das Verhältnis zwischen dem Vorstand der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und den Sektionsleitenden der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft in Hinblick auf die Gesamtverantwortung am Goetheanum zu klären. […]
Ihre Präambel hält fest, dass Sektionsleiter und Mitglieder des Vorstandes mit Bezug auf die Gesamtverantwortung dieselben Aufgaben und Pflichten haben und so auch für das, was vom Goetheanum aus in die Welt geht, gemeinsam Verantwortung übernehmen wollen, und was von der Welt am Goetheanum lebt, wahrnehmen. Die Geschäftsordnung beschreibt als Kernaufgaben der Goethenaum-Leitung "Anthroposophie und Gegenwart" sowie "Hochschule und Gesellschaft". Damit ist zum einen gemeint, vermehrt die Zeitereignisse in die Arbeit einzubeziehen, zum anderen, dass eine gegenseitige fruchtbare Durchdringung von Freier Hochschule für Geisteswissenschaft und Anthroposophischer Gesellschaft in allen Bereichen stattfindet. Wir streben an, dass dadurch auch vermehrt Menschen aus den Lebensfeldern, die nicht a priori eine Verbindung zur Anthroposophischen Gesellschaft finden, eine Beziehung zum Goetheanum aufbauen können.  Michaela Glöckler: Der Wille zur gemeinsamen Gesamtverantwortung zeigt sich zum Beispiel auch in Formen der gegenseitigen Unterstützung. Das heißt, dass beispielsweise die Finanzen nicht mehr nur eine Sache des Schatzmeisters sind, sondern dass wir uns dabei gegenseitig helfen, sodass die Finanzen ein gemeinsames Vorhaben sind, gestaltet und verantwortet natürlich – im Sinne des Zusprechens – durch den Schatzmeister.   Ueli Hurter: Die in der Geschäftsordnung beschriebene Arbeitsweise besteht darin,  dass ein Mitglied der Goetheanum-Leitung Verwaltungsaufgaben für das Goethe-anum zugesprochen bekommt, und zwar für eine der Aufgabe angemessene Zeit. Es sind noch nicht alle Aufgaben neu zugesprochen worden; bis das geschehen ist, bleiben sie bei den aktuell Zuständigen. Der Verantwortliche entscheidet, wann er informiert und sich Rat holt – und zwar proaktiv, also nicht erst, wenn ein Problem auftritt –, ansonsten erfüllt er seine Aufgabe in Eigenverantwortung im Namen der Goetheanum-Leitung.
Die Geschäftsordnung beschreibt schließlich die Sprecherfunktion. Zu ihr gehört, die Sitzungen vorzubereiten, zu moderieren und Akzente zu setzen. Seija Zimmermann und ich wollen dafür sorgen, dass regelmäßig über die Gespräche in der Goetheanum-Leitung berichtet wird: Neben den aktuellen Berichten der Sprecher sollen kontinuierlich thematische Beitrtäge aus der Goetheanum-Leitung durch einzelne Mitglieder erscheinen.  Auszug aus "Anthroposophie weltweit" Nr. 11/2012 ______________________________________

Kontakt:

Wolfgang Held
Kommunikation und Öffentlichkeit  Goetheanum
Postfach
CH-4143 Dornach 1
Tel. +41 (0)61 706 42 61
Fax +41 (0)61 706 44 65
wolfgang.held(AT)goetheanum.ch

Zurück