News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Goetheanum schreibt Forschungsstipendien aus

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:222:"Zum Herbst 2008 vergibt das Goetheanum Forschungsstipendien für Studierende und bietet damit Gelegenheit, an den laufenden Studien innerhalb der Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft mitzuarbei

Von: Wolfgang Held


Vom Zeitbegriff Rudolf Steiners über anthroposophische Gesichtspunkte
zur Genmanipulation und spiritueller Gedächnisforschung bis zum
Verständnis der Jugendimpulse in den 70er Jahren und den Vorstellungen
über die Entstehung des Mondes reicht die Spanne der aktuellen Forschungsvorhaben.
Die Stipendien bieten die Gelegenheit, das eigene Fachgebiet und den persönlichen Zugang zur Anthroposophie zu vertiefen, sowie an einem internationalen Ort den Horizont zu erweitern.
Beginn der Projekte ist der 15. September 2008.
Es werden vier Stipendien (6 x 1.200 CHF) ausgegeben. Die Iona-Stichting Amsterdam, sowie die Evidenz-Gesellschaft Arlesheim unterstützen das Projekt.
Die Ausschreibung der Stipendien steht im Zusammenhang mit den aktuellen Entwicklungen, die allgemein-anthroposophische Studienlandschaft am Goetheanum in Grund- und Aufbaustudium sowie berufsbegleitende Angeboten zu differenzieren und zu erweitern.

Eine Broschüre zu den Stipendien ( http://www.goetheanum.org/799.html ) enthält nähere Informationen und zeigt den Weg zum persönlichen Stipendium am Goetheanum. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2008

Wolfgang Held
Goetheanum – Kommunikation und Öffentlichkeit
wolfgang.held@goetheanum.org
tel: +41 (0)61/706 42 61



Goetheanum-Scholarships-Flyer.pdf


Rückfragen zur Bewerbung:

Goetheanum
Robin Schmidt
Postfach
CH-4143 Dornach
Tel. +41 (0)61 706 44 15
robin.schmidt@goetheanum.ch


Zurück