News

News

Goetheanum

Das Goetheanum griff in einem turbulenten Jahr vieles neu / Mitgliederversammlung bestätigt Schatzmeister Justus Wittich

 … 

erziehungskunst.de

Fragen an die Neurobiologin Prof. Dr. Gertraud Teuchert-Noodt, die den Bereich Neuroanatomie an der Fakultät für Biologie von 1979-2006 an der Universität Bielefeld leitete. Ihre Forschungsschwerpunkte gelten den aktuellen wissenschaftlichen Befunden aus der Neuroplastizitäts-, Transmitter- und Hirnrhythmusforschung.

 … 

Institut für anthroposophische Meditation

Meditationstagung und Retreats – Material zum Lichtseelenprozess – Zur Kontroverse um Irene Diet – Berichte, Lektüretipps und Verschiedenes – Ausscheiden von Terje Sparby, Vorstellung von Markus Buchmann. Von Anna-Katharina Dehmelt und Markus Buchmann.    

 … 

Die Christengemeinschaft

100 Jahre Christengemeinschaft - Künstlerporträt - Leben mit dem Evangelium. Was ist Auferstehung?

 … 

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Goetheanum schreibt Forschungsstipendien aus

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:222:"Zum Herbst 2008 vergibt das Goetheanum Forschungsstipendien für Studierende und bietet damit Gelegenheit, an den laufenden Studien innerhalb der Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft mitzuarbei

Von: Wolfgang Held


Vom Zeitbegriff Rudolf Steiners über anthroposophische Gesichtspunkte
zur Genmanipulation und spiritueller Gedächnisforschung bis zum
Verständnis der Jugendimpulse in den 70er Jahren und den Vorstellungen
über die Entstehung des Mondes reicht die Spanne der aktuellen Forschungsvorhaben.
Die Stipendien bieten die Gelegenheit, das eigene Fachgebiet und den persönlichen Zugang zur Anthroposophie zu vertiefen, sowie an einem internationalen Ort den Horizont zu erweitern.
Beginn der Projekte ist der 15. September 2008.
Es werden vier Stipendien (6 x 1.200 CHF) ausgegeben. Die Iona-Stichting Amsterdam, sowie die Evidenz-Gesellschaft Arlesheim unterstützen das Projekt.
Die Ausschreibung der Stipendien steht im Zusammenhang mit den aktuellen Entwicklungen, die allgemein-anthroposophische Studienlandschaft am Goetheanum in Grund- und Aufbaustudium sowie berufsbegleitende Angeboten zu differenzieren und zu erweitern.

Eine Broschüre zu den Stipendien ( http://www.goetheanum.org/799.html ) enthält nähere Informationen und zeigt den Weg zum persönlichen Stipendium am Goetheanum. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2008

Wolfgang Held
Goetheanum – Kommunikation und Öffentlichkeit
wolfgang.held@goetheanum.org
tel: +41 (0)61/706 42 61



Goetheanum-Scholarships-Flyer.pdf


Rückfragen zur Bewerbung:

Goetheanum
Robin Schmidt
Postfach
CH-4143 Dornach
Tel. +41 (0)61 706 44 15
robin.schmidt@goetheanum.ch


Zurück