News

News

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

1917 – 2017: Goetheanum – Impulse für die Zeit

Fragen der heutigen Zeit

Welche Bedeutung hat der Sozialimpuls Rudolf Steiners heute? Wo bilden sich heute neue, tragfähige Zukunftsimpulse sowie sinnvolle Allianzen zu deren Umsetzung? Wo liegen aktuell die großen Aufgaben, zu denen sinnvoll gewirkt werden kann? Und welchen Beitrag können wir selbst dazu leisten?

Mit diesen Fragen möchten die Sektion für Sozialwissenschaften und die Allgemeine Anthroposophischen Gesellschaft gerne alle, die dies so kurzfristig noch einrichten können, zu Michaeli 2017 ans Goetheanum in Dornach einladen. Die Tagung wird Gelegenheit bieten, sich in Vorträgen, Begegnung und Austausch den Fragen der heutigen Zeit sowie möglichen Wegen zur Gestaltung der Zukunft zuzuwenden. Wir wollen gemeinsam mit einer Reihe initiativer, erfahrener und kundiger Akteure vor allem aus dem heute so dominierenden wirtschaftlichen Bereich auf wichtige Themen und Aufgabenfelder schauen und 100 Jahre nach dem Beginn von Rudolf Steiners öffentlichem Einsatz für die Dreigliederung des Sozialen Organismus nach der Aktualität und Relevanz dieses Impulses heute fragen.

» Programm

» Anmeldung

Zurück