News

News

Göttliches Licht, Christus Sonne

Lesung der Ansprache Rudolf Steiners zur Grundsteinlegung der Anthroposophischen Gesellschaft vom 25. Dezember 1923
und Vortrag von Peter Selg

 … >>

Wir üben UnsICHerheit

Junge Menschen laden von 28. Dezember bis 1. Januar dazu ein, am Goetheanum einen Raum zum Fragen, zum Üben und zum Staunen freizuhalten. Silvestertagung der Assoziative DREI zu EINS.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Verantwortung

Weil Ich und Welt Pole eines Ganzen sind, ist innere Entwicklung eine Quelle der Weltentwicklung. Sie beginnt in jedem von uns und je aufs Neue als ein inneres Geburtsgeschehen.

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Im ‹spirituellen Zentrum der Bienenhalter›

Nach seinem Film über den Demeter-Bauern John Peterson beschäftigt sich der US-Filmer Taggart Siegel mit den Bienen. Mitte Juli war er deshalb mit seiner Assistentin Kelly Kendziorgki in Dornach. ...

Von: Das Goetheanum



Goetheanum: Taggart Siegel für Dreharbeiten zu Besuch.

Das große Bienensterben der letzten Jahre in Nordamerika hat ihn aufgerüttelt. Taggart Siegel war geschockt. Dann hatte er die Idee und begann mit dem Drehbuch für seinen neuen Film ‹Queen of the Sun›. Der Regisseur, vor allem durch ‹The real Dirt on Farmer John› (‹Goetheanum› Nr. 39/2007) bekannt, will den Menschen für die Katastrophe und mögliche Auswege die Augen öffnen. «Diese enorme Krise ist eine Chance, damit wir aufwachen und nach neuen Formen der Bienenhaltung suchen», ist Siegel überzeugt.

Er selbst hat bei biodynamischen Bienenhaltern diese neuen Formen gefunden. Steiners Bienenvorträge haben ihn so berührt, dass schnell klar war, auch das Goetheanum und die Gartenlandschaft rund herum sollen in seinem Film zu sehen sein. «Das hier ist überhaupt das spirituelle Zentrum der Bienenhalter», meint Siegel, für den das Gebäude einen einzigen, riesigen Bienenkorb darstellt.
Gemeinsam mit Kelly Kendziorgki drehte Siegel also vom 19. bis 21. Juli in Dornach. Zu Besuch war die Crew bei Ulrich Rösch, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Sek-tion für Sozialwissenschaften, bei Johannes Wirz im Glashaus (Naturwissenschaftliche Sektion) und bei Vera Koppehel im Rudolf-Steiner-Archiv. Wer sie auf der Straße antraf, sah ihnen die Begeisterung förmlich an. Nach den drei Tagen reisten sie weiter zur Demeter-Imkerei von Günter Friedmann bei Stuttgart. Zuvor filmten sie unter anderem in der Nähe von London, besuchten eine Maya-Imkerei und begleiteten einen Schamanen, der intensiv mit Bienenvölkern arbeitet.
Bei dieser Fülle darf man gespannt sein, was das Publikum im April 2009 tatsächlich zu sehen bekommt, wenn ‹Queen of the Sun› erscheint.


www.taggartsiegel.com

Zurück