News

News

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Institut für anthroposophische Meditation

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:233:"“Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten” neu herausgegeben – “Andacht und Achtsamkeit” – Forschungskolloquium in Mannheim über Yoga und Anthroposophie – Kongress Meditation und Wissenschaft in Berlin –

Von: Institut für anthroposophische Meditation
Wir beschließen das Jahr 2014 mit einem umfangreichen Newsletter, der Sie in Kenntnis setzen möchte über eine ganze Reihe von Ereignissen der letzten Monate. Fast durchgängig dreht es sich um das Verhältnis anthroposophischer Meditation zu anderen spirituellen Strömungen und hier insbesondere zur sogenannten Achtsamkeitsmeditation. Ausgangspunkt ist aber die Neu-Herausgabe von Steiners „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“ im Rahmen der Steiner Kritische Ausgabe durch Christian Clement. Wir weisen auf einige Rezensionen hin und geben einen kurzen Einblick in die in diesem Buch enthaltenen Wahrnehmungsübungen. Mit denen hat sich auch Andreas Neider für seine Zusammenstellung „Andacht und Achtsamkeit – Stufen des Wahrnehmens“ beschäftigt. Der dabei in Betracht kommende Pendelprozess zwischen Wahrnehmung und Denken, den Steiner gelegentlich als ‚Lichtseelenprozess‘ beschrieben hat, war auch Gegenstand einer Tagung in Mannheim, bei der es um Yoga und Anthroposophie ging. Wir berichten von Kongressen in Berlin – Dank an Andreas Neider für diesen Beitrag! - , im Chiemsee und in Boston und verweisen auf die Forschungskolloquien des Instituts für anthroposophische Meditation. Den Abschluss bildet ein Gedanke über Diesseits-Spiritualität. Wie immer möchten wir Ihnen den Veranstaltungskalender http://www.infameditation.de/veranstaltungen/termine ans Herz legen und Sie weiterhin bitten, uns über fehlende und künftige Veranstaltungen zu informieren. Zum Newsletter geht es hier entlang: http://www.infameditation.de/category/aktuelles Wir wünschen Ihnen und uns allen ein wandlungsreiches neues Jahr!
Anna-Katharina Dehmelt und Terje Sparby

____________________________

Kontakt und Impressum

Institut für anthroposophische Meditation
Anna-Katharina Dehmelt
Möthengasse 16, 53347 Alfter
www.InfaMeditation.de
InfaMeditation@gmx.de
www.facebook.de/InfaMeditation

Zurück