News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

INSTITUT FÜR SOZIALGENESE

Forschung - Seminararbeit - Ausbildung

Von: Christoph Merholz

>> Prospekt

*** Die Praxis für Anthroposophische Sozialberatung richtet sich an Menschen, die ihr Leben und sich selbst neu ergreifen wollen. Das ausgesprochene Ziel der Praxis ist, dem Menschen einen Zugang zu sich selbst zu eröffnen, der zum Quellort für neue Impulse und Erfahrungen werden kann. Dies ist dadurch angestrebt, dass die Beratungssituation in ihrer spirituellen Wirklichkeit aufgesucht wird. Der Ansatz der Praxis liegt darin, durch tiefe Authentizität ganzheitlich zu arbeiten und zu wirken. Die Anthroposophie wird nicht als Lehre verstanden, deren Wahrheitsgehalt den Menschen eine Richtung geben könnte; vielmehr lebt die Überzeugung, dass sie in ihrer individual-geistigen Dimension aus jedem Menschen neu erstehen kann und soll. Die Anthroposophie kann derart eine Neubelebung, ja eine Neugeburt im einzelnen Menschen finden. In der Praxis für Anthroposophische Sozialberatung wird in zwei Richtungen gearbeitet, die jedoch das gleiche Ziel verfolgen. Die Anthroposophische Sozialberatung richtet sich insbesondere an den einzelnen Menschen, an das Individuum; sie arbeitet aber auch mit Paaren, vergleichbar einer Ehe- oder Paar-Therapie, oder mit Institutionen wie Schulen und anderen sozialen Einrichtungen. _____________________________

Kontakt

In den Zielbäumen 5 CH-4143 Dornach info@merholz.ch Tel. aus der CH: 078 886 86 32 Tel. aus DE: 07627 924 112

***

Über den Autor und Kursleiter Christoph Merholz, geboren am 9.11.1965 in Neuss am Rhein, zog es mit 22 Jahren nach Süddeutschland. Dort führte er vier Jahre einen Naturkostladen. Dann begann er sein Studium; nach einem sozial-ästhetischen Studienjahr studierte er Sprachgestaltung, um anschließend zur Waldorfpädagogik zu wechseln. Seit 1997 ist er Klassenlehrer an der Rudolf Steiner Schule Birseck bei Dornach. Im Jahre 2004 begann er ein von der DAMUS-Stiftung unterstütztes Forschungsprojekt zum Ich-Sinn. Seit 2006 absolvierte er nebenberuflich die Ausbildung zum Familien- und Sozialberater AV und arbeitet seit 2008 neben der Tätigkeit des Klassenlehrers als Sozialberater in Dornach. Christoph Merholz lebt mit seiner Frau und Tochter Emma auf einem Pferdehof in Rheinfelden.

Zurück