News

News

Eliant

Die Bedeutung der humanen Bildung | ELIANT

Die dritte Episode der ELIANT-Serie zur Entwicklung von Kindern spricht über die Rolle der menschlichen Fähigkeiten in einer zunehmend digitalisierten Zukunft.

 … >>

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Johanni

Werkstatt Sonnenaufgang

DAS GOETHEANUM Nr. 26 · 23. Juni 2017

Werkstatt Sonnenaufgang Seite 12
Neun kleine Skizzen malte Rudolf Steiner 1922 auf eine Frage der Malerin Henni Geck. Zur Eröffnung der Malerwerkstatt am Goetheanum.
Aina Aasland · Miriam Wahl · Hannes Weigert

Täufer werden Seite 8
Nur Johanni feiert den Menschen, der deshalb so groß ist, weil er den Weg bereitet, dass der Geist eine Wohnung findet.
Von Wolfgang Held

Kein intellektueller Hochmut Seite 6
Erinnerungen und Gedankenskizzen zum Tod des Altbundeskanzlers und Architekten der Europäischen Union Helmut Kohl.
Von Gerald Häfner

INHALT

Blicke SEITE 2-7
Von Seelenrätseln Wolfgang Held
Kunstwerk Stephan Siber
Sieben Fragen Burghard Schildt
Kreisendes Laufen Wolfgang Held
BewusstseinsGraffitis Sebastian Jüngel
Ibrahim Abouleish Daniel Baumgartner
Helmut Kohl Gerald Häfner

Zusammenhänge SEITE 8-11
Täufer werden Wolfgang Held
Glas-Wasser-Licht-Kompositionen Nina Gautier

Gespräch SEITE 12-13
Werkstatt für Sonnenaufgang Madeleine Ronner

 

»zur aktuellen Ausgabe

Zurück