News

News

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

Juli - Info3

Umbruch im Osten – Russland, die Ukraine und wir.

Von: Info3-Redaktion
Die Krise in der Ukraine hat Info3 in der Juli-August-Ausgabe zur Titelgeschichte gemacht, nachdem das Thema bereits zuvor in der Zeitschrift für Anthroposophie im Dialog für heftige Debatten gesorgt hat. Stimmen aus dem Umkreis der Maidan-Bewegung kommen zu Wort, der Russland-Experte Boris Reitschuster wirft einen kritischen Blick auf das Russland Putins und Rupert Neudeck widmet sich den Erscheinungen des Post-Totalitarismus in Ost-Europa. Eine Zusammenstellung von Äußerungen Rudolf Steiners über die Aufgabe der russischen Kultur rundet den Titel-Teil ab. Ein weiterer Schwerpunkt im Heft: Die Debatte um Selbstverwaltung an Waldorfschulen in zwei unterschiedlich gewichteten Beiträgen: Arfst Wagner beklagt die Abkehr von Kern-Idealen der Steiner'schen Reformmodells und die Interims-Geschäftsführerin Elke Kölble berichtet von den realen Problemen in der Verwaltung des Waldorf-Alltags. Wie Schule auch ganz anders aussehen könnte skizziert der Pädagoge Peter Guttenhöfer im Gespräch über „Lernorte der Zukunft“, die er in der Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft heranwachsen sieht. Medizin ohne Medikamente, die Bedeutung der Kathedrale von Chartres für die Gegenwart und ein bilderreicher Reisebericht von einer Zugfahrt mit dem „Kulturgutexpress“ sind weitere Höhepunkte der prall gefüllten Sommer-Doppelausgabe von Info3. *

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und eine sonnige Sommerzeit !!!

***

>> Probeheft

____________________________

Kontakt

INFO3-VERLAG
Kirchgartenstraße 1
D-60439 Frankfurt/Main Tel.: +49 (0)69-584647
Fax: +49 (0)69-584616 Ein weiterer Schwerpunkt im Heft: Die Debatte um Selbstverwaltung an Waldorfschulen in zwei unterschiedlich gewichteten Beiträgen: Arfst Wagner beklagt die Abkehr von Kern-Idealen der Steiner'schen Reformmodells und die Interims-Geschäftsführerin Elke Kölble berichtet von den realen Problemen in der Verwaltung des Waldorf-Alltags. Wie Schule auch ganz anders aussehen könnte skizziert der Pädagoge Peter Guttenhöfer im Gespräch über „Lernorte der Zukunft“, die er in der Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft heranwachsen sieht. Medizin ohne Medikamente, die Bedeutung der Kathedrale von Chartres für die Gegenwart und ein bilderreicher Reisebericht von einer Zugfahrt mit dem „Kulturgutexpress“ sind weitere Höhepunkte der prall gefüllten Sommer-Doppelausgabe von Info3.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und eine sonnige Sommerzeit

Zurück