News

News

Goetheanum

Offener Begegnungsraum für Unternehmer. ​

Am 17. und 18. Mai 2018 gründeten am Goetheanum die Verantwortlichen von 75 Unternehmen und Institutionen sowie selbständig Tätige die World Goetheanum Association. Sie zielt auf eine internationale, branchenübergreifende Zusammenarbeit der Partner und der weltweit aktiven Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum.

 … >>

Die Christengemeinde

Die Christengemeinschaft | Mai 2018

Ich sein macht einsam – und frei … Individualisierung – das bezeichnet einen mit der Industrialisierung und Modernisierung einhergehenden Prozess des Übergangs des Einzelnen von der Fremd- zur Selbstbestimmung. 

 … >>

FAUST-Festival Ismaning 2019

Für das Faust-Festival Ismaning 2019 sind sieben zwölfte Klassen sieben verschiedener Waldorfschulen aus dem deutschsprachigen Raum an die Waldorfschule Ismaning eingeladen, um gemeinsam aufs Ganze zu gehen.

 … >>

Die Drei

Philosophische Etüden

Vielleicht – Wie leicht/ Vom Sinn des Fragen/ Ein Begriff sucht Ausnüchterung

DieDrei im April

 … >>

Goetheanum

Goetheanum-Leitung definiert Schritte der Übergangszeit

Die Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft hat am 24. März 2018 einer Verlängerung der Amtszeit von Paul Mackay und Bodo von Plato als Mitglieder des Vorstands am Goetheanum nicht zugestimmt. Die Goetheanum-Leitung legt Plan für die Übergangszeit vor.

 … >>

Loslassen! - Die Februar Ausgabe von Info3

Zeitschrift Info3 - Anthroposophie im Dialog

Info3

Wir verfolgen das Motiv des Loslassens in den Weltreligionen, in der Philosophie und natürlich auch in der Anthroposophie, die in Gestalt seiner Lehre von typischen biographischen Entwicklungsaufgaben wertvolle Anregungen zum Thema bereithält.

Der Philosoph Nicolas Dierks gibt praktische Tipps zum Loslassen im Alltag, die Autorin Ina Kleinod rät, das Loszulassende richtig wertzuschätzen und Anna-Katharina Dehmelt untersucht den Augenblick des Loslassens im Kontext anthroposophischer Meditation.

Dass das Loslassen auch bei der Ernährung und ganz grundsätzlich für die Gesundheit eine wichtige Rolle spielen kann, zeigen Petra Kühne und Dr. med Frank Meyer.

Außerdem in der Februar-Ausgabe: Texte zum Aufruhr im Iran, zum Thema Lichtempfindlichkeit und wundervolle Fotografien des Künstlers Volkmar Herre, der im Interview die Kultivierung des Sehens beschreibt.

Kostenloses Rezensionsexemplar direkt bei

vertrieb@info3.de

Dr. Jens Heisterkamp 

>> Zeitschrift Info3 - Anthroposophie im Dialog 

Zurück