News

News

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Menschenblicke

Im Januar 2018 gibt es wieder ein Jugendtreffen zu Kernthemen einer lebenspraktischen

Anthroposophie.

Diesmal geht es um die Begegnung, die Wahrnehmung des anderen Menschen und um ein tieferes

Verständnis einer spirituellen Begegnungskultur

 … >>

Wegweiser Anthroposphie Österreich

Winterausgabe Wegweiser Österreich

Waldorfpädagogik • Biologisch-Dynamische Landwirtschaft • Alternatives Bank- & Wirtschaftswesen • Anthroposophisch erweiterte Medizin •
Heilpädagogik & Sozialtherapie • Phänomenologische Naturwissenschaft • Kunst & Kunsttherapie • Anthroposophische Gesellschaft

 … >>

Das Goetheanum

Das Goetheanum Digital

Willkommen in Ihrer Zeitung für Anthroposophie!

Digital lesen - Als Abonnent können Sie die Wochenschrift auch online lesen.

 … >>

Meditation

Institut für anthroposophische Meditation

Newsletter Dezember 2017

BücherBücherBücher – und zum Schluss einige wenige Hinweise. Berichte gibt’s wieder beim nächsten Mal.
Von Anna-Katharina Dehmelt und Terje Sparby.

 

 … >>

Die Christengemeinde

Die Christengemeinschaft | Januar 2018

Von der Resonanz des Echten ­– Aufwachen an der Ent-Täuschung

Wenn Plastik als Plastik erscheint, ist es echt. Wenn Plastik in Form und Farbe einen Granit oder eine Orchidee vortäuscht, entsteht im Spiegel unseres Bewusstseins eine Lüge.

 … >>

Weihnachtsmeldung

Weihnachten 2017

Mit unserer Weihnachtsmeldung möchten wir Ihnen schöne Festtage und besinnliche heilige Nächte wünschen! 

 … >>

Früher Think-Tank zum Lösen gesellschaftlicher Aufgaben.

Als von Think-Tanks und Starts-up noch nicht die Rede war, gründete Rudolf Steiner 1923/24 am Goetheanum in Dornach die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft. Das ihrer Geschichte und Forschung gewidmete Buch dokumentiert die in Sektionen (Arbeitsfelder) gegliederte Tätigkeit in Forschung, praktischer Umsetzung und Gemeinschaftsbildung

 … >>

Marie Steiner-von Sivers

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:253:"Als Rudolf Steiners testamentarische Erbin verwaltete sie den gesamten künstlichen und literarischen Nachlass von Rudolf Steiner und widmete sich, wie schon zu Rudolf Steiners Lebzeiten, auch nach seinem Tode de

Von:
14. März 2017 – 30. Juni 2017
Dornach
Goetheanum Bibliothek
Marie Steiner-von Sivers
www.rudolf-steiner.com Das Rudolf Steiner Archiv zeigt im Entree des Hauses Duldeck eine kleine Gedenkausstellung zum 150. Geburtstag von Marie Steiner-von Sivers. Marie Steiner-von Sivers war zusammen mit Rudolf Steiner wesentlich am Aufbau der Deutschen Sektion der Theosophischen Gesellschaft und später der Anthroposophischen Gesellschaft beteiligt und prägte durch ihre Bildung und ihr künstlerisches Verständnis wegweisend die Kunst (Theater, Sprachgestaltung, Eurythmie) in der anthroposophischen Bewegung. Als Rudolf Steiners testamentarische Erbin verwaltete sie den gesamten künstlichen und literarischen Nachlass von Rudolf Steiner und widmete sich, wie schon zu Rudolf Steiners Lebzeiten, auch nach seinem Tode der Herausgabe seines literarischen Werkes. *** Literatur:
  • Marie Steiner – Ihr Weg zur Erneuerung der Bühnenkunst durch die Anthroposophie. Eine Dokumentation, herausgegeben von Edwin Froböse, Dornach 1973.
  • Marie Steiner, Briefe und Dokumente, vornehmlich aus ihrem letzten Lebensjahr, herausgegeben von Hella Wiesberger, Dornach 1981.
  • Hella Wiesberger, Marie Steiner-von Sivers, Ein Leben für die Anthroposophie. Eine biographische Dokumentation, Dornach 1989.
  • Rudolf Steiner – Marie Steiner-von Sivers: Briefwechsel und Dokumente 1901-1925, Rudolf Steiner Gesamtausgabe, GA 262, Basel 2014.
  • Wilfried Hammacher, Marie Steiner. Lebensspuren einer Individualität. Stuttgart 1998.
  • Peter Selg, Marie Steiner-von Sivers. Aufbau und Zukunft des Werkes von Rudolf Steiner, Dornach 2006.
________________________________________

Rudolf Steiner Archiv

Haus Duldeck
Rüttiweg 15
Postfach 348
CH-4143 Dornach Sekretariat und Archivshop
Claudia Forster
Fon +41 61 706 82 10
Fax +41 61 706 82 20
E-mail: archiv@rudolf-steiner.com

Zurück