News

News

AGiD

Drei Fragen an die ehemalige Generalsekretärin der AGiD

Im Juni 2019 endet die Amtszeit als Generalsekretärin der AG in Deutschland. Sie möchte aufgrund ihres neuen Arbeitsschwerpunktes an der Bühne in Dornach ihre Amtszeit nicht verlängern. Für Lydia Roknic Anlass genug, um ihr ein paar Fragen zu stellen.

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Februar 2019

Auch wenn unsere Welt bis ins Kleinste erforscht ist, wird das Geheimnis in ihr nicht schwinden. Noch geheimnisvoller ist der Mensch und ist Gott selbst. Das aber dürfen wir positiv verstehen und brauchen nicht enttäuscht sein über den deus absconditus, den verborgenen Gott, der auch als prinzipiell unerkennbar verstanden wurde. Im Geheimnis nämlich liegt ein Reichtum, dem wir uns immer neu zuwenden können.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Neues Archivmagazin

Die renommierte Berliner Konzertagentur Wolff & Sachs organi­sierte 1922 zwei Vortragstourneen mit Rudolf Steiner. In Sälen wie der Berliner Philharmonie und angekündigt neben Dirigen­ten wie Bruno Walter oder Wilhelm Furtwängler sprach Rudolf Steiner vor Tausenden von Zuhörern.

 … >>

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

MAS – Medienarbeit Anthroposophie Schweiz

Neubeginn der Medienarbeit der anthroposophischen Bewegung der Schweiz

Von: Marcus Schneider

Initiative Aufbruchstimmung

An seiner Jahresversammlung vom 22. April 2009 in Basel hat die MAS – neu: Verein "Medienarbeit Anthroposophie Schweiz" – ein neues Konzept verabschiedet und einen reduzierten Vorstand eingesetzt.

Basel. Gemeinsam haben die anwesenden Netzwerkvertreter und Mitglieder die bisherigen Statuten revidiert und der vorgeschlagenen Neuausrichtung ihr Vertrauen ausgesprochen. Der bisherige Verein und seine Trägerschaft bleiben erhalten. Er fungiert in Zukunft als Förderverein für die Netzwerkarbeit. Dies bedeutet: Finanzierung einer Netzwerkorganisation für die reaktive Medienarbeit, die Koordination proaktiver Initiativen in der Schweiz sowie die finanzielle Unterstützung des internationalen Internetportals anthromedia.net. Der stark verkleinerte Vorstand konzentriert sich auf Mittelbeschaffung, zielorientierte Verwendung der Jahresbeiträge aufgrund eines Jahresbudgets, mit 2/3 Unterstützung der aktiven Koordinationsarbeit, 1/3 für anthromedia.net. Die Netzwerkorganisation formiert sich aus den aktiven Medienverantwortlichen oder Mitarbeitern, aus deren Kreis jeweils ein Koordinator bestimmt werden soll. Der Kreis ist im Entstehen, davon anwesend waren Franz Ackermann, Gerold Aregger, Bart van Doorn, Wolfgang Held, Herbert Holliger, Verena Jäschke, Vera Koppehel und Susanna Küffer Heer. Einstimmig wurden die Jahresrechnung 2008 – mit kleinem Gewinn – das Budget 2009, die Rechnungsrevisoren sowie der neue Vorstand – der von Moritz Aebersold, Max Savin und Marcus Schneider gebildet und auf zwei Jahre eingesetzt wird – gutgeheissen. Zu den Neuerungen gehören die Einzelmitgliedschaft zum Jahresbeitrag von 200 CHF und die verstärkte Eigenverantwortung der operativen Netzwerkgruppe in Zusammenarbeit mit dem Vorstand. Die Versammlung war geprägt von initiativer Aufbruchstimmung, gemeinsamer Arbeit an Statuten und Zielsetzung sowie vertrauensvollem Willen zu einem gemeinsamen Neuanfang.                                                                                              Marcus Schneider, Präsident ________________

Kontakt:

MAS – Medienarbeit Anthroposophie Schweiz

 
Oberer Zielweg 60 CH - 4143 Dornach  e-mail : presse@anthromedia.net

Zurück