News

News

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Die Christengemeinschaft

Die Christengemeinschaft | Januar 2019

Ich und die Widerständigkeit der Welt - Die Menschen, die heute geboren werden, erleben die Widerständigkeiten, die aus der Bewusstseinsseelenkultur für uns alle spürbar sind, in der radikalen Individualisierung und der damit einhergehenden Antisozialität und Egoität des Einzelnen3 und seiner Vereinsamung. 

 … >>

Master of Education zu pädagogischer Praxisforschung startet

Die Alanus Hochschule in Alfter/Bonn bietet ab Herbst 2010 ein berufsbegleitendes Masterprogramm an, das nach drei Jahren mit dem Abschluss Master of Education abschließt.

Von: alanus.edu

Master of Education

Der Studiengang zur pädagogischen Praxisforschung qualifiziert zur Planung, Durchführung und Auswertung wissenschaftlicher Forschungsstudien in pädagogischen Handlungsfeldern. „Die eigene Forschungstätigkeit der Studierenden steht von Anfang an im Mittelpunkt“, betont Charlotte Heinritz, Professorin für empirische Sozialforschung und Leiterin des Studiengangs. „Dabei werden vor allem Fragestellungen und Aufgaben aus den Tätigkeitsfeldern der Studenten aufgegriffen“, so die Professorin. Kurse und Vorlesungen zu Forschungsdesign, Datengewinnung und -analyse bereiten auf die Forschungspraxis vor. Darüber hinaus professionalisieren die Studenten ihre pädagogischen Kompetenzen in Seminaren zu Erziehung und Bildung sowie Team- und Leitungskompetenz. Das Studium Generale mit philosophischen und kunstgeschichtlichen Seminaren sowie künstlerische Kurse tragen zur Persönlichkeitsbildung bei. Der Studiengang richtet sich vor allem an Klassenlehrer an Waldorfschulen, Lehrer anderer Schulformen und Pädagogen in außerschulischen Arbeitsfeldern, die die systematische Reflexion ihrer pädagogischen  Arbeit mit dem Erwerb eines akademischen Abschlusses verbinden möchten. Das berufsbegleitende Studium besteht aus Präsenzphasen und Phasen des Selbststudiums. Die Präsenzphasen, die als Wochenend- und Blockseminare stattfinden, gliedern sich in Vorlesungen, Seminare, Forschungswerkstätten und künstlerische Arbeit. Die Phasen des Selbststudiums dienen der Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen sowie der Planung und Durchführung von Projekten. Angeboten wird der Studiengang in Kooperation mit dem Rudolf Steiner University College in Oslo/Norwegen. Daher besteht für die Studierenden auch die Möglichkeit, an einzelnen Studieneinheiten in Oslo teilzunehmen. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erster Hochschulabschluss oder eine pädagogische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung. Bewerbungen werden ab sofort angenommen. Weitere Informationen zum Studiengang im Fachbereichssekretariat Tel. 0 22 22 93 21 - 1500 oder per E-Mail an bildungswissenschaft@alanus.edu.   ________________________________

Pressekontakt:

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Prof. Dr. Charlotte Heinritz
über Sekretariat Bildungswissenschaft/Daniela Praust
Tel. 0 22 22 93 21 -1500
bildungswissenschaft@alanus.edu
Villestraße 3
53347 Alfter/Bonn
 

Zurück