News

News

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Goetheanum

Fachbibliothek Heilpädagogik wird in Goetheanum-Bibliothek integriert

Seit Oktober 2018 werden die rund 7000 Titel der Fachbibliothek Heilpädagogik und Sozialtherapie des Anthroposophic Council for Inclusive Social Development in die öffentliche Goetheanum-Bibliothek integriert.

 … >>

DieDrei

DieDrei - Schwerpunkt: Erde, Mensch und Kosmos

Heft 10, 2018

Grundbegriffe des Landwirtschaftlichen Kurses - Die Hierarchie der schöpferischen Denkkräfte - Das leibfreie Bewusstsein in der Meditation

 … >>

Meditation und Gesundheit

erfahren - üben - begegnen

Von: GESUNDHEIT AKTIV Anthroposophische Heilkunst e.V.

KONGRESS

vom 18. bis 20. März 2016

in DER FREIEN WALDORFSCHULE KREUZBERG

RITTERSTR. 78, 10969 Berlin 


veranstaltet von GESUNDHEIT AKTIV in Kooperation mit dem Institut für anthroposophische Meditation mit freundlicher Unterstützung durch BKK VBU
Menschen, die regelmäßig meditieren, leben gesünder, sind seelisch ausgeglichener und stehen ihren Mitmenschen empathischer gegenüber. Das belegen zahlreiche Forschungsergebnisse. Die meditativen Übungen aus der Anthroposophie ergänzen dieses Spektrum um spirituelle und kreative Bezüge zur ganzen uns umgebenden Welt. So können auch diese Übungen zur Grundlage werden, um positiver mit Stress umzugehen und einem Burnout vorzubeugen. Sie fördern innere Sinngewissheit, eine selbstbestimmte Lebensführung und damit die Gesundheit insgesamt. Mit dem Kongress „Meditation und Gesundheit“ bringt GESUNDHEIT AKTIV erstmalig Expertinnen und Experten aus Anthroposophie und verschiedenen Professionen zusammen. In Vorträgen geben sie Einblick in ihre meditativen Ansätze. In Praxis-Workshops leiten sie verschiedene Übungen an, ermöglichen Reflektion und Vertiefung und untersuchen die gesundheitlichen Wirkungen. Dabei werden zum Teil auch Übungen aus anderen spirituellen Strömungen integriert. Weiterhin gibt es verschiedene Gelegenheiten, sich aktiv mit den Referenten und Teilnehmenden auszutauschen. Der Kongress richtet sich an alle, die mit Meditation ihre Gesundheit stärken, ihre Lebensführung bewusst gestalten und ihrer Mitwelt empathisch begegnen möchten. Ebenso wichtig ist er für Menschen, die in ihren therapeutischen, sozialen oder pädagogischen Tätigkeitsbereichen Patienten oder Klienten eine gesundende Mediationspraxis vermitteln wollen. Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer beantragt. 
  • Programm des Kongresses 
  • Workshops in der Übersicht
  • Vorstellung der Referenten
  • Anmeldung 
Im Anschluss an den Kongress wird es von April 2016 bis Juni 2017 eine Forschungs- und Fortbildungsreihe geben.  ______________________________________________

Kontakt:

GESUNDHEIT AKTIV
Anthroposophische Heilkunst e.V.
Gneisenaustraße 42  10961 Berlin  Tel. (030) 69 56 872-12 Fax (030) 69 56 872-29 www.gesundheit-aktiv.de 

Zurück