News

News

Goetheanum

Erstmals gibt René Madeleyn den Briefwechsel von Rainer Maria Rilke und Elya Maria Nevar unter dem Titel ‹Dichter und Prinzessin› im Verlag am Goetheanum heraus – kommentiert und mit bisher unbekannten Dokumenten ergänzt.

 … 

Goetheanum

Junge Forscherinnen und Forscher fragten ihre Altersgenossen: «Wie würde die Welt im Jahr 2030 aussehen, wenn das, was in mir lebt, Realität werden soll? Und was tue ich dafür, damit dies geschieht?» Auf Grundlage von Interviews mit jungen Menschen zwischen 18 und 35 Jahren aus 23 Ländern liegt nun ein erster Bericht vor

 … 

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Mikenke entwirft Fashion Accessoire für Dr.Hauschka Kosmetik

Dr. Hauschka Kosmetik setzt Kooperation mit Jung-Designern fort - Präsentation während der Berlin Fashion Week im Januar 2011

Von: sieben&siebzig GbR

Mikenke für Dr. Hauschka



Zur Berlin Fashion Week im Januar 2011 wird Dr. Hauschka Kosmetik in Berlin ein neues Fashion Accessoire vorstellen. Nach der Zusammenarbeit mit kaviar gauche 2008 entwirft nun das Berliner eco Fashion Label Mikenke ein limitiertes, multifunktionales Designerstück für die Naturkosmetikmarke. Das Accessoire wird ab Frühjahr 2011 in ausgewählten Department- und Conceptstores erhältlich sein, die Erlöse gehen an eines der Dr.Hauschka Förderprojekte. Mit dieser Kooperation setzt Dr. Hauschka Kosmetik sein Engagement für
junge Modedesigner fort.
„Nur keene Menkene“, sagt der Berliner, wenn es ihm zu umständlich wird. Von diesem Altberliner Ausdruck leitet sich der Name Mikenke ab, dem Label von Rosa Gröszer und Tina Luther. Die beiden haben zwei wichtige Gemeinsamkeiten: eine mathematische Herangehensweise an Modedesign und einen hohen Anspruch an Nachhaltigkeit. Die Kooperation mit Dr.Hauschka
Kosmetik setzt genau hier an: Das neue Fashion Accessoire wird aus ökologisch korrektem Material bestehen, in Qualität und Verarbeitung überzeugen und zudem multifunktional sein. Wie bereits bei der von kaviar gauche entworfenen Kosmetik- und Abendtasche soll eine Brücke zwischen Mode und Kosmetik geschlagen werden. Das Ergebnis ist eine mutige Kombination aus neuartigen und traditionellen Rohstoffen, zeitlos, emanzipiert und außergewöhnlich im Design. Das Accessoire vereint Natur mit Geometrie, Zurückhaltung mit Exklusivität.
Das Designerstück wird während der Fashionweek im Januar 2011 dem interessierten Fachpublikum vorgestellt und ist in ausgewählten Stores ab 1. März 2011 erhältlich. Die Erlöse werden an eines der Dr. Hauschka Förderprojekte gespendet.

*****


Über Mikenke
Die Designerinnen Rosa Gröszer (geb. 1975 in Berlin) und Tina
Luther (geb. 1979 in Kühlungsborn) lernten sich an der Kunsthochschule
Berlin-Weißensee kennen und teilen ihr Faible für eine mathematische
Herangehensweise an Gestaltung. Gemeinsam entwerfen sie unter dem Namen Mikenke hochwertige Kleidung für selbstbestimmte, kosmopolitische Frauen. Mikenke ist ein High Fashion Label, das nah am Puls der Zeit arbeitet und versucht, die Gradwanderung zwischen Nachhaltigkeit und hohem zeitgeistigem
Anspruch zu meistern. Dabei spielt die handwerkliche Herkunft der beiden gelernten Damenschneiderinnen eine große Rolle – Traditionen werden modern übersetzt und mit in die Zukunft genommen. Sie experimentieren mit geometrischen Formen, neuen Schnitttechniken und ungewöhnlichen Materialien. Stereotype Modenormen werden so mit einem Augenzwinkern gebrochen, feststehende Seh- und Tragegewohntheiten in Frage gestellt. Dabei wird selbstverständlich großer Wert auf nachhaltige Materialien und Fertigungsstechniken, perfekte Passformen und dauerhafte Verarbeitung gelegt. Mikenke ist ab März 2011 unter anderem bei Konk in Berlin Mitte erhältlich.
________________________

Pressekontakt

sieben&siebzig GbR
kati drescher / nadine valencic
almstadtstraße 35
10119 berlin
www.sieben-siebzig.de
ansprechpartnerin
nadine valencic
tel 030-68 81 206 40
valencic@sieben-siebzig.de
sieben&siebzig ist eine auf ökologische, faire und nachhaltige Produkte spezialisierte PR- und Marketing Agentur.

Zurück