News

News

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Menschenblicke

Im Januar 2018 gibt es wieder ein Jugendtreffen zu Kernthemen einer lebenspraktischen

Anthroposophie.

Diesmal geht es um die Begegnung, die Wahrnehmung des anderen Menschen und um ein tieferes

Verständnis einer spirituellen Begegnungskultur

 … >>

Wegweiser Anthroposphie Österreich

Winterausgabe Wegweiser Österreich

Waldorfpädagogik • Biologisch-Dynamische Landwirtschaft • Alternatives Bank- & Wirtschaftswesen • Anthroposophisch erweiterte Medizin •
Heilpädagogik & Sozialtherapie • Phänomenologische Naturwissenschaft • Kunst & Kunsttherapie • Anthroposophische Gesellschaft

 … >>

Das Goetheanum

Das Goetheanum Digital

Willkommen in Ihrer Zeitung für Anthroposophie!

Digital lesen - Als Abonnent können Sie die Wochenschrift auch online lesen.

 … >>

Meditation

Institut für anthroposophische Meditation

Newsletter Dezember 2017

BücherBücherBücher – und zum Schluss einige wenige Hinweise. Berichte gibt’s wieder beim nächsten Mal.
Von Anna-Katharina Dehmelt und Terje Sparby.

 

 … >>

Die Christengemeinde

Die Christengemeinschaft | Januar 2018

Von der Resonanz des Echten ­– Aufwachen an der Ent-Täuschung

Wenn Plastik als Plastik erscheint, ist es echt. Wenn Plastik in Form und Farbe einen Granit oder eine Orchidee vortäuscht, entsteht im Spiegel unseres Bewusstseins eine Lüge.

 … >>

Weihnachtsmeldung

Weihnachten 2017

Mit unserer Weihnachtsmeldung möchten wir Ihnen schöne Festtage und besinnliche heilige Nächte wünschen! 

 … >>

Früher Think-Tank zum Lösen gesellschaftlicher Aufgaben.

Als von Think-Tanks und Starts-up noch nicht die Rede war, gründete Rudolf Steiner 1923/24 am Goetheanum in Dornach die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft. Das ihrer Geschichte und Forschung gewidmete Buch dokumentiert die in Sektionen (Arbeitsfelder) gegliederte Tätigkeit in Forschung, praktischer Umsetzung und Gemeinschaftsbildung

 … >>

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz

Eindrücke von der Jahrestagung

Von: Konstanze Brefin Alt

Aus der aktuellen Ausgabe -  April 2017:

Das April-Heft mit den Eindrücken von der Jahrestagung (S. 1 + 7) und den Protokollen (S. 6 +7). Neben dem Überblick über die Aktivitäten der Schweizer Zweige und Institutionen (S. 8 - 13) finden Sie noch weitere Berichte über Veranstaltungen, ein paar Buch-, Tagungs– und Veranstaltungshinweise 8S. 13 – 16). Und auf Seite 16 befasst sich Marcus Schneider atmosphärisch mit Rudolf Steiners Blick auf Franz Brentano. *** Vous pourrez lire dans les Nouvelles d'avril les impressions du congrès annuel de la Société anthroposophique suisse qui s’est déroulé du 10 au 12 février, à Dornach au Goetheanum (p. 1). Le Comité directeur annonçait dans son programme la volonté d’explorer «les motifs et les intentions de la nouvelle fondation de l’École supérieure de Science de l’esprit» et de poser «la question de sa contribution à l’avenir». Une pierre de plus posée sur le chemin qui mène au centenaire du Congrès de Noël, et qui offre autant de jalons aux membres de la Société pour approfondir la conscience de leur engagement. Les lecteurs trouveront un rapport limité aux quatre conférences principales. Les protocoles de l'assemblée des délégués et de l'assemblée générale seront traduits pour le prochain numéro. Ne manquez pas "L’empereur d’Atlantis" ou «La mort démissionne», un opéra de Viktor Ullmann sur un livret de Peter Kien, écrit au camp de Terezin en 1943. La mise en scène est de Christophe Balissat.  Fondation l’Estrée, Bourg-Dessous 5, 1088 Ropraz Jeudi 20 avril 20h30 Vendredi 21 avril 20h30 Samedi 22 avril 20h30 Dimanche 23 avril 17h00 Réservation et informations: 021 903 11 73, Email: fondation@estree.ch Un autre événement important est la venue du Weidler Orchester Dornach  à Savigny, le samedi 22 avril 2017 à 16 h 30 à La Branche. Konstanze Brefin Alt & Catherine Poncey  _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Über "Schweizer Mitteilungen":

Als unabhängiges Organ der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz erscheinen die «Schweizer Mitteilungen» monatlich (11-mal) sowohl als Beilage der Wochenschrift «Das Goetheanum» (ca. 3700 Exemplare) als auch in einer Auflage von rund 400 Exemplaren im Einzel-Abonnement (Versand). Die Hefte sind zwei- bis dreisprachig. Die Beiträge in den verschiedenen Sprachen sind meistens eigenständig. Manchmal gibt es eine Zusammenfassung in der anderen Sprache. Die Schweizer Mitteilungen werden herausgegeben vom Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz. In den Mitteilungen wird das Leben der Landesgesellschaft sichtbar: die Arbeit des Vorstands, der Zweige, der Delegiertenkonferenzen und weiterer Organe. Sie reflektieren, was in der Gesellschaft lebt und sprechen Wesensfragen des Menschen und Wesensfragen der Schweiz an, thematisieren Jahresfeste und kommentieren das Wirken des Zeitgeistes. (Jeder Autor zeichnet für seinen Artikel selbst verantwortlich, die Publikationsrechte bleiben bei den Autoren.) Unter der Rubrik «Aus der anthroposophischen Arbeit in der Schweiz» erscheinen jeweils die aktuellen Programme aller Zweige und weiterer Arbeitsgruppen. ___________________________________

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46 Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Thiersteinerallee 66, 4053 Basel
Fon 061 331 12 48
Fax 061 333 85 46
E-Mail info[ät]textmanufaktur.ch Rédaction francophone: Patricia AlexisAv. Rosemont 1, 1006 LausanneTél. 021 311 98 30E-Mail patricia.alexis[ät]romandie.com

Zurück