News

News

Sterben.ch

Was ist uns wichtig am Ende des Lebens? Worauf hoffen wir? Was fürchten wir? Über solche und andere Fragen denken Teil
nehmerinnen und Teilnehmer des «Gesprächs Cafés» im Klus Park nach.

 … 

Andreas Neider

Gegenwärtig herrscht weltweit eine Art Goldgräber-Stimmung. Eine neue Ära, das sogenannte 5G- (fünfte Generation) Internet soll einen technologischen Wandel, eine „Disruption“ gegenüber dem bisherigen Stand der Digitalisierung bringen.

 … 

Goetheanum

Kulturtagung zu Christian Morgenstern mit Präsentation des letzten Bandes der Stuttgarter Ausgabe

 … 

Labhart

Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.

 

 … 

Goetheanum

Dem Ungeheuerlichen Ausdruck verleihen
Gedenkkonzert zum Reaktorunglück Fukushima

 … 

Eliant

Für Ronja Eis (21) und Till Höffner (20) braucht es gerade im Jugendalter Mut: Mut, zu sich selbst zu stehen, aber auch Mut, einem anderen zu begegnen. Sie laden Schülerinnen und Schüler zwischen 15 und 19 Jahren ein, sich mutig in der globalisierten Welt einzubringen.

 … 

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz

Aus der anthroposophischen Arbeit in der Schweiz

Öffentlich wirken

 

Mit dem Thema „Der Abgrund des Nationalismus und die Zukunft der Menschengemeinschaft“, das die September-Ausgabe von „Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen“ eröffnet, befasst sich die Herbsttagung der Schweizer Landesgesellschaft am Samstag, 28. Oktober 2017, im Zelt des Circus Station am Dreispitz Basel. Die Delegierten-Konferenz wird am Sonntag, 29. Oktober 2017 auch dort stattfinden.

Angie Liebert hat uns, angeregt durch ein Seminar zum Thema „Licht“ einen Artikel geschickt, in dem sie den Weg vom Sonnen- zum Kunstlicht zeigt, der Begrifflichkeit und Forschung im  Bereich Lichteinwirkung und Bildekräfteforschung nachgeht, sowie Experimente beschreibt.

Zudem finden Sie neben vielem anderen Hinweise auf die Kampagne der Gartenbauschule Hünibach, die in ihrer Existenz bedroht ist, auf die Zusammenkunft der Anthroposophischen Arbeitsfelder im Raum Zürich am 21. Oktober, auf ein Generationen-Haus im Oberwallis und die 75-Jahr-Feier des Carl-Spitteler-Zweiges am 22. September – sowie das Atmosphärische von Marcus Schneider, das dem Persönlichen nachgeht…

***

"L’abime du nationalisme et l’avenir de la communauté humaine". Le congrès d’automne de la Société anthroposophique suisse aura lieu le 28 octobre 2017 au Station Circus de Bâle. Nous vous donnons un aperçu du thème et des informations utiles pour votre inscription.

Pour les 10 ans de la Branche thématique de la société "Autour du mourir", Frédérique List  propose une rétrospective du travail entrepris et  nous fait part  de ses projets pour la Suisse romande. Un appel est lancé !

"Serait-il possible de créer dans notre région un cercle d’initiative basé sur les fondements de la Science spirituelle pour réfléchir à ces enjeux en bénéficiant de l’expérience et des compétences de chaque personne qui voudrait bien s’y engager?"

Notez aussi la Rencontre romande à la Branche, à Mollie-Margot le samedi 14 octobre et le Colloque des 18 et 19 novembre 2017 au centre international de Séjour de Paris: Un monde en révolution.

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück