News

News

Christengemeinschaft

Religiöses Leben beginnt in dem Augenblick, wo ich mich selbst frage: »Was willst du tun?« Täglich tun wir das viele Male, auch wenn es dann meist auf ein Organisieren von schon vorgegebenen Aufgaben und Pflichten hinausläuft: erst duschen oder erst frühstücken? Immerhin gäbe es die Möglichkeit, sich für ein ungewohntes Drittes zu entscheiden und damit aus den vorgegebenen Bahnen spielerisch auszubrechen

 … 

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Neuer Lehrgang Bildekräfteforschung startet im Januar

Vom 11.-13. Oktober findet die Einführung für die Grundausbildung statt

Von:

Wahrnehmen und Forschen im Übersinnlichen

Ein Lehrgang in 9 Wochenenden auf Grundlage der Bildekräfteforschung Um einen Blick hinter die sinnenfällige Natur werfen zu können brauchen wir Wahrnehmungsorgane, die diesem Bereich angemessen sind. Jeder kann solche Organe ausbilden. Mit gezielten Willensanstrengungen und einer meditativen Ausrichtung der Aufmerksamkeit ist das möglich. Entsprechende Übungen und ein konsistentes methodisches Vorgehen helfen, eigene seelische Tätigkeiten und Fähigkeiten zu erkunden und deren Grenzen zu verschieben. So können die eigenen Seelenschichten durchlässig und geistige Kräfte oder Wesen zu Bewusstsein gebracht werden. Der Lehrgang richtet sich an Menschen, die einen konkreten spirituellen Zugang zur Welt suchen und die damit gewonnenen Erfahrungen und Fähigkeiten auch in ihren Alltag integrieren möchten. Der systematische Aufbau des Lehrgangs und eine ausgewogene Mischung aus methodischen Grundlagen und praktischen Übungen hat ein selbständiges Erkennen von Erscheinungen im ätherischen und astralen Gefüge der Welt zum Ziel. Methodische Schwerpunkte:
  • Verschiedene Aspekte des Denkens, Fühlens und Wollens
  • Die Bedeutung des eigenen Ichs bei Wahrnehmungs- und Erkenntnisprozessen
  • Besonderheiten des imaginativen Wahrnehmens
  • Gefahren, Schwierigkeiten und Sicherheit im übersinnlichen Wahrnehmen
Dozenten:
  • Markus Buchmann (Leitung)
  • Hans-Christian Zehnter
  • Anna-Katharina Dehmelt
  • Dorian Schmidt
  • Christine Sutter Picariello
  • Frank Burdich
Einführungsseminar vom 11.-13. Oktober: Als "Schnupperseminar" für die Ausbildung findet vom 11.-13. Oktober eine "Einführung in die Bildekräfteforschung" statt - mit praktischen Übungen, Exkursionen und theoretische Grundlagen. ***

Weitere Informationen:

>> zum Einführungsseminar
>> zur Grundausbildung (PDF) _________________________

Veranstalter und Organisation:

Veranstalter ist die Gesellschaft für Bildekräfteforschung e.V.,
die Organisation liegt beim Quellhof e.V.

Anmeldung:

Der Quellhof e.V.
Wanderstraße 18
74592 Kirchberg an der Jagst - Mistlau
Telefon +49 (0)7954 396
post@quellhof.de
www.quellhof.de

Informationen zum Ausbildungslehrgang:

Markus Buchmann
Oberdorfstrasse 16
CH-8424 Embrach
+41 (0)52 222 42 31
bildekraefte@bluewin.ch

Zurück