News

News

Goetheanum

Ungewohntes, Unvorhersehbares und Bedrohliches verunsichern, führen zum Erleben von Angst und Ohnmacht. Rudolf Steiner setzt in seinen Mysteriendramen Situationen in Szene, in denen Angst und Bodenlosigkeit zum Verständnis der eigenen Beziehung zu den Mitmenschen und zur Umwelt führen.

 … 

AGiD

Die Entwicklung der „Freien Hochschule für Geisteswissenschaft“ interessiert auch Jüngere

 … 

AGiD

Das zivilgesellschaftliche Kongress-Festival Soziale Zukunft 2020 wird vom 11. bis 14. Juni 2020 in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden.

 … 

Sterben.ch

Wir müssen über den Tod nicht nur anders denken lernen, sondern wir müssen über den Tod anders fühlen lernen. Denn das Rätsel des Todes hängt in der Tat mit den tiefsten Welträtseln zusammen. Seien wir uns nur ganz klar darüber, daß wir all dasjenige, wodurch wir uns in der physischen Welt Wahrnehmungen und Kenntnisse verschaffen, wodurch wir von
der äußeren Welt etwas erfahren, ablegen, wenn wir durch die Pforte des Todes treten.

 … 

Sterben.ch

Ein Kindsverlust wiegt schwer. In jedem Fall. Betroffene Eltern wie weitere An- und Zugehörige schätzen die ungeteilte Anteilnahme, das volle Mitgefühl. Manche ausserordentlichen Kinderschicksale kündigen sich im Voraus an. Wer dies während des Geschehens oder auch im Verarbeiten des Erlebten zu verstehen und zu begreifen sucht, dem kann unter Umständen schweres Leid leichter werden. In den nachfolgenden Abschnitten wird das Thema aus anthroposophischer Sichtweise beleuchtet.

 … 

Nicht nur für Mitglieder

Unterwegs im „RS 150 Rudolf Steiner Express 2011"

Von: Projektbüro Rudolf Steiner 2011

Rudolf Steiner Express - Der Film

Der polnische Kunstphotograph Norbert Roztocki, der sich selbst als „Anthrophographer" bezeichnet und einige Jahre für die finnische Tagespresse gearbeitet hat, war als einer von 199 Passagieren mit unterwegs im „RS 150 Rudolf Steiner Express 2011".   Seine eindrücklichen Impressionen der Geburtstagsfahrt für Rudolf Steiner sind in einem in limitierter Auflage erschienenen Fotoalbum veröffentlicht worden, von dem noch wenige Exemplare verfügbar sind. Beigefügt ist dieser Publikation ein Kurzfilm auf DVD, der die fünftägige Reise in 12-minütiger Komprimierung dokumentiert. Für interessierte Menschen, die nicht live dabei waren, steht dieser Filmbeitrag jetzt online zur Verfügung. Bitte einsteigen:

*****

>> Rudolf Steiner Express - Der Film

_____________________________

Kontakt

Projektbüro "150 Jahre Rudolf Steiner 2011" Vera Koppehel
Internationale Fördergemeinschaft Rudolf Steiner Archiv
(Dornach, Schweiz)

Stephan Siber
Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft –
Landesgesellschaft in Österreich (Wien)
kontakt@rudolf-steiner-2011.com 

Zurück