News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik

Die Alanus Hochschule in Alfter/ Bonn und das Rudolf Steiner University College in Oslo geben ab sofort eine internationale Online-Fachzeitschrift zur Waldorfpädagogik heraus.

Von: Alanus Hochschule

RoSE - Research on Steiner Education

Das Ziel des Journals „RoSE - Research on Steiner Education“ ist es, Grundlagenforschung und empirische Beiträge zur Waldorfpädagogik zu fördern. Das Journal wird im Peer-Review-Verfahren publiziert. Bei diesem in der Wissenschaft etablierten Verfahren entscheiden unabhängige Wissenschaftler und Experten über die Publikation der eingereichten Artikel. Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft an der Alanus Hochschule und Mitherausgeber des Journals freut sich über die neuen Möglichkeiten des internationalen Austauschs: „Das RoSE Journal ist eine sehr gute Möglichkeit, unseren in den vergangenen Jahren begonnenen Dialog mit Hochschulen und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaft,  Kunst, Philosophie und Gesellschaftstheorie voranzutreiben“. Die kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik sei dabei von besonderem Interesse, so der Professor. Zielgruppe des zweimal pro Jahr erscheinenden Journals sind Wissenschaftler und Praxisforscher, die sich mit der Waldorfpädagogik und den durch sie angeregten Fachdiskussionen beschäftigen. Jede Ausgabe von RoSE enthält einen grundlagenwissenschaftlichen Teil mit Anknüpfungsmöglichkeiten an philosophische, psychologische oder soziologische Fragestellungen. In der Rubrik „Beiträge zur empirischen Forschung“ können Ergebnisse praxisrelevanter Studien vorgestellt werden. Das online für jeden zugängliche Journal umfasst Texte in Englisch und Deutsch. Die erste Ausgabe von „RoSE – Research on Steiner Education“ ist im Internet zu finden unter www.rosejourn.com .  Dort gibt es auch weitere Informationen zu Bezugsmöglichkeiten, dem Newsletter und der Einreichung von wissenschaftlichen Beiträgen.

>> erste Ausgabe

Weitere Informationen zur Alanus Hochschule und dem Fachbereich Bildungswissenschaft unter www.alanus.edu. ___________________________________________

Pressekontakt:

  Alanus Hochschule Fachbereich Bildungswissenschaft                                         Prof. Dr. Jost Schieren Villestr. 3                                                                                           53347 Alfter jost.schieren@alanus.edu 0 22 22 / 93 21 -1500 (Sekretariat)                                                                          www.alanus.edu                                                               ………………………………………………………………………   Tatjana Fuchs Hochschulkommunikation   Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter   Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1902 Fax: +49 (0)2222 9321 - 1921 E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu Internet: www.alanus.edu   Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel/Sprechkunst, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, BWL  

Zurück