News

News

Anthroposophie-Wahrnehmung

Zum zweiten Mal fand eine Begegnung zwischen dem deutschen Landesvorstand der Anthroposophischen Gesellschaft und dem Kolloquium „Übersinnliche Wahrnehmung“ statt.

 … >>

erziehungskunst.de

Annäherung an ein unausschöpfbares Wesen

»Wer war Christus?«, ist die immer wiederkehrende Frage in diesem Buch und es wird deutlich und ist durchaus spannend zu lesen, wie sich Steiners Beschreibungen immer mehr differenzieren und verfeinern und wie er immer weitere Dimensionen in dem Versuch erringt, dem Wesen des Christus auf die Spur zu kommen.

 … >>

anthroposophie.ch

Besinnliche Weihnachten

anthroposophie.ch bedankt sich bei allen Leserinnen und Lesern für das grosse Interesse und Vertrauen in diesem Jahr und wünscht allen besinnliche Festtage und eine reiche Zeit der Rauhnächte.

 … >>

Anthroposophische Gesellschaft Deutschland

Hochschultagung

Erkenntnis ist Teilnahme, wird Schicksal und lebt in der Welt -Was ist die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft? Wie entstand sie? Worum geht es ihr?Warum heisst sie Goetheanum? Wie arbeitet sie und wo liegen ihre Möglichkeiten und Probleme?

 … >>

Philosophicums im Ackermannshof

Neben dem besonderen Freiheitsprogramm gehen die Denkpausen und der Lesezirkel (neu zu Navid Kermanis Buch "Grosse Liebe") wie gewohnt weiter.

Von: Philosophicum im Ackermannshof
"Ich bin so unfrei" - so lautet der Titel der Kooperation zwischen dem Philosophicum und dem Od-theater, die dem Thema "Das Gute der Freiheit" gewidmet ist und am 15. November beginnt. Das Herzstück des Projekts bildet die Inszenierung des Grossinquisitors, gespielt von H.-Dieter Jendreyko unter der Regie von Vadim Jendreyko. Dieser Stoff aus dem Roman "Die Brüder Karamasow" - dem letzten der fünf grossen Roman von F. M. Dostojewskij - kreist um die Frage: Ist die Freiheit dem Menschen zumutbar oder überfordert sie ihn und macht ihn nur unglücklich? Weiter lädt das Philosophicum zu "Fragen der Freiheit - ein philosophischer Denkweg" ein. Dieser Denkweg möchte zu einer persönlichen philosophischen Auseinandersetzung anregen und führt vom Innenhof in die Räume des Philosophicum. Die Rauminstallation "Frei Un Heit" von Matthias Restle führt die Besucherinnen und Besucher in ein räumliches, sprachliches und optisches Spannungsfeld bis zu den Rändern der sinnlichen Wahrnehmung.  Daneben veranstaltet das Philosophicum Podiumsdiskussionen zum Thema, in welchen die Fragen der Freiheit und Unfreiheit in einen aktuellen gesellschaftlichen Kontext gestellt werden. Themen und Gäste sind u.a. "Freiheit und Menschenbild" mit Annemarie Pieper und Daniele Ganser, "Freiheit und Selbstformung" mit Felix Hasler und Roland Kipke. Ausgewählte Bücher zum Thema "Gefährdete Freiheit" diskutieren Eduard Kaeser, Nadine Reinert u.a. Die Diskussion zu "Die Freiheit die ich meine" wird von Schülerinnen und Schülern des Gymnasium Bäumlihof und der FOS Muttenz geführt. Ferner laden Stefan Brotbeck und Renatus Ziegler zum Seminar "Die vielen Gesichter der Freiheit" ein.  * Am 15. November ist um 18.00 Uhr in der Druckereihalle die Eröffnung - Sie sind alle herzlich eingeladen.   * Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Philosophicum _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ ***ICH BIN SO UNFREI*** 15. November, 18.00 Uhr ERÖFFNUNG IN DER DRUCKEREIHALLE UND IM PHILOSOPHICUM Mit Eröffnungsworten von Stefan Brotbeck und Nadine Reinert, Eröffnung von "Fragen der Freiheit - ein philosophischer Denkweg", "Frei Un Heit" und Apéro. Um 20.00 Uhr Première "Der Grossinquisitor". Wanderausstellung der Friedensbibliothek Berlin Weitere Informationen... * Première am 15. November - Spieldaten bis 14. Dezember DER GROSSINQUISITOR
Schauspiel: H.- Dieter Jendreyko, Regie: Vadim Jendreyko Weitere Informationen... * Vom 15. November bis 7. Dezember
FRAGEN DER FREIHEIT - EIN PHILOSOPHISCHER DENKWEG
Der Denkweg umspielt drei Grundperspektiven der Freiheit: Handlungsfreiheit, Willensfreiheit und Denkfreiheit.
Weitere Informationen... * Vom 15. November bis 7. Dezember
"FREI UN HEIT"
Im Spannungsfeld von Unsicherheit und Geborgenheit, Licht und Dunkelheit, Sprache und Raum lädt Restle die Besucher ein, an den Rändern der sinnlichen Wahrnehmung zu forschen. Weitere Informationen... * Dienstag, 18. November, 19.00 Uhr UTOPIEN DER FREIHEIT - FREIHEIT UND MENSCHENBILD
Mit Annemarie Pieper und Daniele Ganser Weitere Informationen... * Freitag, 21. November, 19.00 UHR
DIE VIELEN GESICHTER DER FREIHEIT
Seminar mit Stefan Brotbeck und Renatus Ziegler Weitere Daten: 28. November und 5. Dezember Weitere Informationen... * Dienstag, 25. November, 19.00 Uhr GEFÄHRDETE FREIHEIT? AKTUELLE BÜCHER ZUM THEMA Mit Eduard Kaeser, Nadine Reinert (Moderation). 
Weitere Informationen... * Dienstag, 2. Dezember, 19.00 Uhr
HIRNDOPING ODER SELBSTVERÄNDERUNG? FREIHEIT UND SELBSTFOMUNG Mit Felix Hasler und Roland Kipke Weitere Informationen.... * Donnerstag, 4. Dezember, 19.00 Uhr DIE FREIHEIT, DIE ICH MEINE Mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Bäumlihof und der FOS Muttenz Weitere Informationen... *
***DENKPAUSE*** Nächster Termin am 5. November, 20.00 Uhr, zu "Grenzen anerkennen und Grenzen überschreiten" ***LESEZIRKEL*** Nächster Termin am 3. November, 19.00 Uhr, zu Navid Kermanis "Grosse Liebe"

Zurück