News

News

Wir üben UnsICHerheit

Junge Menschen laden von 28. Dezember bis 1. Januar dazu ein, am Goetheanum einen Raum zum Fragen, zum Üben und zum Staunen freizuhalten. Silvestertagung der Assoziative DREI zu EINS.

 … >>

Rudolf Steiner Verlag

Verantwortung

Weil Ich und Welt Pole eines Ganzen sind, ist innere Entwicklung eine Quelle der Weltentwicklung. Sie beginnt in jedem von uns und je aufs Neue als ein inneres Geburtsgeschehen.

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Notfallpädagogischer Einsatz nach dem Erdbeben und Tsunami in Indonesien

Einen Monat ist es her, seit das verheerende Erdbeben und der dadurch ausgelöste Tsunami die indonesische Insel Sulawesi in die Katastrophe gestürzt haben.  Über 7.000 Menschen sind vermutlich gestorben, mehr als 10.000 Personen sind verletzt, hunderte werden unter den Trümmern eingestürzter Gebäude vermisst.

 … >>

Planetensiegel und Metalle

Zur Ausstellung im Rudolf Steiner Archiv - Fundstück XXIII

Von: Andrea Leubin (Edition) für Die Drei
Das Rudolf Steiner Archiv in Dornach bewahrt den größten Teil des literarischen und künstlerischen Nachlasses von Rudolf Steiner auf. In dem Magazin DieDrei werden regelmäßig von Archivmitarbeitenden ausgewählte Fundstücke vorgestellt. Die Archivalien stehen Interessierten und Forschenden im Lesesaal des Archivs zur Verfügung. Erstmals seit langem werden im Rudolf Steiner
Archiv die großen, in Metall getriebenen Planetensiegel1
von Wilhelm Mohr gezeigt, nebst weiteren
Umsetzungen plastischer und grafischer
Art von Justina Schachenmann, Ernst Zimmer
und anderen, sowie Skizzen, Notizbücher und
Wandtafelzeichnungen Rudolf Steiners zum
Thema Planeten und Metalle. Rudolf Steiner
griff die traditionelle Zuordnung der Metalle zu
den Planeten auf: Saturn – Blei, Sonne – Gold,
Mond – Silber, Mars – Eisen, Merkur – Quecksilber,
Jupiter – Zinn und Venus – Kupfer. Da
Quecksilber flüssig ist, musste es bei den Planetensiegeln
durch eine Legierung ersetzt werden,
etwa von Zinn mit Antimon, das in der Alchemie
der Erde zugeordnet wird. ... 1Ihr Durchmesser beträgt 60 cm.

>> zum gesamten Bericht zu Die Drei

*** Aus der aktuellen Ausgabe:
»Clements Begriffsverwendung zur Charakterisierung des Erkenntnisvorgangs und geistiger Erfahrung steht in wesentlichen Punkten Steiners eigener Begrifflichkeit und, darüber hinaus, einer phänomenologisch orientierten Erkenntnistheorie entgegen. Was hier auf dem Spiel steht, ist nicht die Alternative zwischen anthroposophischer Binnenforschung auf der einen Seite und akademisch-wissenschaftlicher Steiner-Forschung auf der anderen Seite, sondern die Frage nach dem Wesen und der Wirklichkeit der geistigen Welt.«
- Iris Hennigfeld -

Heft 3, 2016

Schwerpunkt: Über das Ich hinausdenken

  • Zu den Sachen selbst
  • Das Ich aufschließen für die Welt
  • Der Mensch am Abgrund

>> Zum Inhalt

Zurück